Advertisement

Controlling & Management

, Volume 55, Issue 1, pp 22–27 | Cite as

Markencontrolling beiDach- und Einzelmarken

  • Jürgen Weber
  • Martin Holzhacker
PRAXIS | Artikel
  • 392 Downloads

Einleitung

Sei es das goldene „M“ der Fastfood-Kette McDonald’s, die Apfel-Silhouette des Elektronikherstellers Apple oder der sprichwörtliche Mercedes-Stern – Marken beeinflussen täglich unzählige Kaufentscheidungen. Starke Marken üben gleichzeitig auch eine Anziehungskraft auf Bewerber und Investoren aus und festigen die Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten, Handels- und Vertriebspartnern. Die genannten Vorzüge starker Marken generieren somit mehr oder weniger unmittelbar monetäre Einkommensströme. So glauben die teilnehmenden Manager einer von PWC et al. (2006) durchgeführten Studie, dass durchschnittlich 67 % des Gesamtunternehmenswertes auf den Markenwert entfallen. Die Wahrnehmung, dass starke Marken ein wesentlicher Treiber des finanziellen Unternehmenserfolges sind, kann durch die Analyse der Aktienperformance bestätigt werden: Die laut dem Wirtschaftsmagazin Business Week 40 stärksten Marken weltweit übertreffen den MSCI World, einen Index von 1.500 Aktien aus 24 Ländern, um...

Literatur

  1. 1.
    Braun, S. : Markencontrolling – Ein verhaltensorientierter Beitrag zur Rationalitätssicherung einer identitätsorientierten Markenführung, Wiesbaden 2011 (forthcoming).Google Scholar
  2. 2.
    PriceWaterhouseCoopers/GfK Marktforschung/ Sattler, H./Markenverband e. V.: Praxis von Markenbewertung und Markenmanagement in deutschen Unternehmen, Frankfurt am Main 2006.Google Scholar
  3. 3.
    Riesenbeck, H./Perrey, J.: Power Brands, 2. Aufl., Weinheim 2009.Google Scholar
  4. 4.
    Weber, J./Linnenlücke, A./Krügerke, C.: Herausforderungen im Vertriebsmanagement, Advanced Controlling (Band: 70), Weinheim 2009.Google Scholar
  5. 5.
    Weber, J./Veit, A.: Controller im Strategieprozess revisited, Advanced Controlling (Band: 74), Weinheim 2010.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Jürgen Weber
  • Martin Holzhacker

There are no affiliations available

Personalised recommendations