Advertisement

Bestimmung von Kapitalkosten in diversifizierten Unternehmungen: Verfahrensvergleiche und Anwendungsempfehlungen

  • Claus Steinle
  • Stefan Krummaker
  • Gunar Lehmann
Wissenschaft

Zusammenfassung

Die Notwendigkeit zur wertorientierten Führung und Steuerung von Unternehmungen gewinnt durch die zunehmende Professionalisierung der Kapitalmarktteilnehmer, die Basel-II-Richtlinien für Banken sowie die Neuregelung zum Goodwill Impairment weiter an Dynamik. Innerhalb der Wertkonzepte nehmen Kapitalkosten als zentraler „value driver“ eine herausragende Bedeutung ein. Vor diesem Hintergrund werden die unterschiedlichen Verfahren zur Ermittlung von Kapitalkosten, darunter auch das erst kürzlich vorgestellte Market-derived Capital Pricing Model, diskutiert und mittels eines zu entwickelnden Kriterienrasters systematisch miteinander verglichen. Schließlich entwickelt der Beitrag aus den Erkenntnissen des Verfahrensvergleichs sowie einer Expertenbefragung praktische Anwendungsempfehlungen.

Literatur

  1. Aders, C./ Hebertinger, M.: Value Based Management, in: Ballwieser, W./ Wesner, P./KPMG (Hrsg.), Frankfurt 2003.Google Scholar
  2. Arbeitskreis „Finanzierung“ der Schmalenbach-Gesellschaft — Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V.: Wertorientierte Unternehmenssteuerung mit differenzierten Kapitalkosten, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg. (1996), Heft 6, S. 543–578.Google Scholar
  3. Atteslander, P.: Methoden der empirischen Sozialforschung, 10. neu bearbeitete u. erweiterte Aufl., Berlin 2003.Google Scholar
  4. Bauer, C.: Das Risiko von Aktienanlagen — Die fundamentale Analyse und Schätzung von Aktienrisiken, Köln 1992.Google Scholar
  5. Beaver, W./ Kettler, P./ Scholes, M.: The Association between Market Determined and Accounting Determined Risk Measures, in: Accounting Review, 45. Jg. (1970), Heft 4, S. 654–682.Google Scholar
  6. Beaver, W./ Manegold, J.: The Association between Market-Determined and Accounting-Determined Measures of Systematic Risk: Some further Evidence, in: Journal of Financial and Quantitative Analysis, 10. Jg. (1975), Heft 2, S. 231–284.CrossRefGoogle Scholar
  7. Becker, J.: Marktorientierte Unternehmensführung: Messung — Determinanten — Erfolgsauswirkungen, Wiesbaden 1999.Google Scholar
  8. Beumer, J./ Ebber, R.: Kapitalkosten- und Impairment Test-Studie — Eine empirische Befragung der Prime Standard-Unternehmen, in: KPMG (Hrsg.), Frankfurt 2006.Google Scholar
  9. Bildersee, J.: The Association between a Market-Determined Measure of Risk and Alternative Measures of Risk, in: Accounting Review, 50. Jg. (1975), Heft 1, S. 81–98.Google Scholar
  10. Bortz, J./ Döring, N.: Forschungsmethoden und Evaluation: für Human- und Sozialwissenschaftler, 4. überarbeitete Aufl., Heidelberg 2006.Google Scholar
  11. Breuer, W.: Kapitalkosten — Begriff, Bedeutung, und Ermittlung, in: Das Wirtschaftsstudium, 23. Jg. (1994), Heft 1, S. 819–828.Google Scholar
  12. Brigham, E. F.: Fundamentals of Financial Management, New York 1977.Google Scholar
  13. Bühner, R.: Shareholder Value-Ansatz, in: Die Betriebswirtschaft, 52. Jg. (1992), Heft 2, S. 418–419.Google Scholar
  14. Bühner, R.: Unternehmerische Führung mit Shareholder Value, in: Bühner, Rolf (Hrsg.), Der Shareholder Value Report: Erfahrungen, Ergebnisse, Entwicklungen, Landsberg/Lech 1994.Google Scholar
  15. Bufka, J./ Schiereck, D.: Risikoadjustierung der Kapitalkosten über die BCG-Methode: Überlegungen zur Weiterentwicklung pragmatischer Ansätze, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 69. Jg. (1999), Heft 12, S. 1455–1461.Google Scholar
  16. Bufka, J./ Schiereck, D./ Zinn, K.: Kapitalkostenbestimmung für diversifizierte Unternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 69. Jg. (1999), Heft 1, S. 115–131.Google Scholar
  17. Burrell, G./ Morgan, G.: Sociological Paradigms and Organizational Analysis: Elements of the Sociology of Corporate Life, London 1979.Google Scholar
  18. Chmielewicz, K.: Forschungskonzeption der Wirtschaftswissenschaften, 3. Aufl., Stuttgart 1994.Google Scholar
  19. Copeland, T./ Koller, T./ Murrin, J.: Valuation: Measuring and Managing the Value of Companies, 3. Aufl., New York 2000.Google Scholar
  20. Copeland, T./ Koller, T./ Murrin, J.: Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung, 3. Aufl., Frankfurt/Main 2002.Google Scholar
  21. Cox, L.A./ Griepentrog, G.L.: The Pure-Play Cost of Equity for Insurance Divisions, in: Journal of Risk and Insurance, 55. Jg. (1988), Heft 3, S. 442–452.CrossRefGoogle Scholar
  22. Damodaran, A.: Corporate Finance — Theory and Practice, 2. Aufl., New York 2001.Google Scholar
  23. Deutsch, H.-P.: Derivate and interne Modelle, 3. Aufl., Stuttgart 2004.Google Scholar
  24. Doerig, H.: Universalbank — Banktypus der Zukunft, Bern 1996.Google Scholar
  25. Dubacher, R./ Zimmermann, H.: Risikoanalyse schweizerischer Aktien: Grundkonzepte und Berechnung, in: Finanzmarkt und Portfolio Management, 3. Jg. (1989), Heft 1, S. 66–85.Google Scholar
  26. Elgers, P. T.: Accounting-Based Risk Predictions: A Re-examination, in: Accounting Review, 55. Jg. (1980), Heft 3, S. 389–408.Google Scholar
  27. Fama, E. F./ French, K. R.: The Cross-Section of Expected Stock Returns, in: Journal of Finance, 47. Jg. (1992), Heft 2, S. 427–465.CrossRefGoogle Scholar
  28. Freygang, W.: Kapitalallokation in diversifizierten Unternehmen: Ermittlung divisionaler Eigenkapitalkosten, Wiesbaden 1993.Google Scholar
  29. Fröhling, O.: Risikoadjustierte Kapitalkostenermittlung für Geschäftssegmente, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 69. Jg. (1999), Heft 12, S. 1445–1454.Google Scholar
  30. Fuller, R. J./ Kerr, H. S.: Estimating the Divisional Cost of Capital: An Analysis of the Pure Play Technique, in: Journal of Finance, 36 Jg. (1981), Heft 5, S. 997–1009.CrossRefGoogle Scholar
  31. Ganz, M.: Diversifikationsstrategie: Wertsteigerung durch den Einstieg in neue Geschäftsfelder, Stuttgart 1992.Google Scholar
  32. Gonedes, N. J. (1973): Evidence on the Information Content of Accounting Numbers: Accounting Based and Market-Based Estimates of Systematic Risk, in: Journal of Financial and Quantitative Analysis, 8 Jg. (1973), Heft 3, S. 407–443.CrossRefGoogle Scholar
  33. Gordon, M. J./ Halpern, P. J.: Cost of Capital for a Division of a Firm, in: Journal of Finance, 29 Jg. (1974), Heft 4, S. 1153–1163.CrossRefGoogle Scholar
  34. Günther, T.: Unternehmenswertorientiertes Controlling, München 1997.Google Scholar
  35. Hamid, S./ Prakash, A. J./ Anderson, G. A.: A Note on the Relationship between Systematic Risk and Growth in Earnings, in: Journal of Business Finance and Accounting, 21 Jg. (1994), Heft 2, S. 293–297.CrossRefGoogle Scholar
  36. Henzler, H.: Von der strategischen Planung zur strategischen Führung: Versuch einer Positionsbestimmung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 58. Jg. (1988), Heft 12, S. 1286–1307.Google Scholar
  37. Hergert, M.: Strategic Resource Allocation Using Divisional Hurdle Rates, in: Planning Review, 15 Jg. (1987), Heft 1, S. 28–32.Google Scholar
  38. Huang, C./ Litzenberger, R. H.: Foundations for Financial Economics, New York 1988.Google Scholar
  39. Kim, W. C./ Mauborgne, R.: Fair Process: Managing in the Knowledge Economy, in: Harvard Business Review, 75. Jg. (1997), Heft 4, S. 64–75.Google Scholar
  40. Kleeberg, J. M.: Der Einsatz von fundamentalen Betas im modernen Portfoliomanagement, in: Die Bank, o. Jg. (1992), Heft 8, S. 474–478.Google Scholar
  41. Knüsel, D.: Die Anwendung der Discounted Cash Flow-Methode zur Unternehmensbewertung, Zürich 1994.Google Scholar
  42. Krueger, M. K.: Estimating a Division’s Cost of Equity Capital in a Multi-Factor World: A Spanning Approach, Urbana-Champaign 1989.Google Scholar
  43. Kulkarni, M. S./ Powers, M./ Shannon, D. S.: The Use of Segment Earning Betas in the Formation of Divisional Hurdle Rates, in: Journal of Business Finance and Accounting, 18 Jg. (1991), Heft 4, S. 497–512.CrossRefGoogle Scholar
  44. Lintner, J.: The Valuation of Risk Assets and the Selection of Risky Investments in Stock Portfolios and Capital Budgets, in: Review of Economics and Statistics, 47 Jg. (1965), Heft 1, S. 13–37.CrossRefGoogle Scholar
  45. Markowitz, H. M.: Portfolio Selection, in: Journal of Finance, 7 Jg. (1952), Heft 1, S. 77–91.CrossRefGoogle Scholar
  46. Markowitz, H. M.: Portfolio Selection — Efficient Diversification of Investments, New York 1959.Google Scholar
  47. McNulty, J. J./ Yeh, T. D./ Schulze, W. S./ Lubatkin, M. H.: Wie hoch sind Ihre Kapitalkosten wirklich?, in: Harvard Business Manager, 24 Jg. (2003), Heft 3, S. 68–77.Google Scholar
  48. Möller, H. P.: Die Bewertung risikobehafteter Anlagen an deutschen Wertpapierbörsen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 40. Jg. (1988), Heft 9, S. 779–798.Google Scholar
  49. Morin, R. A.: Utilities Cost of Capital, Arlington/Virginia 1984.Google Scholar
  50. Mossin, J.: Equilibrium in a Capital Asset Market, in: Econometrica, 34 Jg. (1966), Heft 4, S. 768–783.CrossRefGoogle Scholar
  51. Nielsen, L.: Quantifizierung von Investitionsrisiken auf dem Deutschen Aktienmarkt, in: Die Bank, o. Jg. (1992), Heft 4, S. 228–230.Google Scholar
  52. Oertmann, P.: Investment Style, in: Gehrig, B./ Zimmermann, H. (Hrsg.), Fit for Finance: Theorie und Praxis der Kapitalanlage, 7. Aufl., Frankfurt/Main 2001, S. 159–178.Google Scholar
  53. Perridon, L./ Steiner, M.: Finanzwirtschaft der Unternehmung, 12. Aufl., München 2003.Google Scholar
  54. Peister, C.: Divisionale Kapitalkosten: Theorie und Anwendung, Bern 2003.Google Scholar
  55. Scherer, A. G.: Kritik der Organisation oder Organisation der Kritik — wissenschaftstheoretische Bemerkungen zum kritischen Umgang mit Organisationstheorien, in: Kieser, A./ Ebers, M. (Hrsg.), Organisationstheorie, 6. crw. Aufl., Stuttgart 2006.Google Scholar
  56. Schmidt, R. H./ Terberger, E.: Grundzüge der Investitions- und Finanzierungstheorie, 4. Aufl., Wiesbaden 1999.Google Scholar
  57. Schneider, D.: Unternehmensdimensionierung und Unsicherheitsverringerung, in: Bühner, R./ Haase, K./ Wilhelm, J. (Hrsg.), Die Dimensionierung des Unternehmens, Stuttgart 1995, S. 45–59.Google Scholar
  58. Schneider, D.: Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1: Grundlagen, 2. Aufl., München 1995.Google Scholar
  59. Seidensticker, F.-J./ Ming, J./ Winterer, C.: Die Kraft aus dem Kern: Strategien für nachhaltig profitables Wachstum, http://www.bain.de/documents/Kern_Leseprobe.pdf, abgerufen am 01.08.04.
  60. Sharpf, W. F.: A Simplified Model for Portfolio Analysis, in: Management Science, 9 Jg. (1963), Heft 1, S. 277–293.CrossRefGoogle Scholar
  61. Sharpe, W. E.: Capital Asset Prices: A Theory of Market Equilibrium under Conditions of Risk, in: Journal of Finance, 19 Jg. (1963), Heft 3, S. 425–442.CrossRefGoogle Scholar
  62. Sharpe, W. F./ Alexander, G. J./ Bailey, J. V.: Investments, 5. Aufl., London 1995.Google Scholar
  63. Staehle, W. H.: Management: eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive, 8. Aufl., München 1999.Google Scholar
  64. Uzik, M./ Weiser, F. M.: Kapitalkostenbestimmung mittels CAPM oder MCPMTM? Eine empirische Untersuchung für den deutschen Aktienmarkt, in: Finanz Betrieb, 5. Jg. (2003), Heft 11, S. 705–718.Google Scholar
  65. Van Horne, J. C.: Financial Management and Policy, 4. Aufl., New York 1977.Google Scholar
  66. Weston, J. F./ Lee, W. Y.: Cost of Capital for a Division of a Firm: Comment, in: Journal of Finance, 26 Jg. (1977), Heft 5, S. 1779–1780.CrossRefGoogle Scholar
  67. Zimmerer, C.: Ertragswertgutachten — Eine Polemik, in: Die Betriebswirtschaft, 48. Jg., Heft 4, S. 417–420.Google Scholar
  68. Zimmermann, P.: Schätzung und Prognose von Betawerten — Eine Untersuchung am deutschen Aktienmarkt, Bad Soden 1997.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag 2007

Authors and Affiliations

  • Claus Steinle
    • 1
  • Stefan Krummaker
    • 1
  • Gunar Lehmann
    • 1
  1. 1.Instituts für Unternehmensführung und OrganisationWirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Liebniz Universität HannoverHannoverGermany

Personalised recommendations