Advertisement

Sozial Extra

, Volume 43, Issue 3, pp 213–216 | Cite as

Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession

Realität Sozialer Arbeit?
  • Regina RätzEmail author
  • Albert Scherr
Einblick
  • 60 Downloads

2016 setzte Manfred Kappeler sich in einer Rede anlässlich des 80. Geburtstags von Silvia Staub-Bernasconi wertschätzend, aber in der Sache dezidiert kritisch mit dem Vorschlag seiner langjährigen Kollegin auseinander, Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession zu bestimmen. Wir veröffentlichen die leicht bearbeitete Schriftfassung der Rede, die ohne wissenschaftliche Verweise und Belege auskommt, da sie unverzichtbare Überlegungen für eine substantielle Diskussion über das Verhältnis von Sozialer Arbeit und Menschenrechten enthält.

Die von Staub-Bernasconi vorgeschlagene Charakterisierung Sozialer Arbeit als Menschenrechtsprofession kann als eine in Studiengängen für Soziale Arbeit inzwischen recht verbreitete Selbstbeschreibung verstanden werden, die Studierenden und Berufstätigen eine positive Bestimmung ihrer beruflichen Identität anbietet: Ihnen wird Professionalität und ein Mandat zur positiven Bezugnahme auf die Menschenrechte zugesprochen. Dies impliziert eine Selbstaufwertung...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Alice Salomon Hochschule BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Soziologie der Pädagogischen Hochschule FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations