Advertisement

Sozial Extra

, Volume 43, Issue 2, pp 131–136 | Cite as

Lustvolle Sexualpädagogik – furchteinflößende Missbrauchsprävention?

Von der Möglichkeit, beide Ansätze zusammenzubringen
  • Martin GnielkaEmail author
Durchblick: Sexualpädagogik und -prävention
  • 45 Downloads

Zusammenfassung

Angesichts der Unterschiedlichkeit von Sexualpädagogik und Missbrauchsprävention versucht der Beitrag sowohl die Gegensätzlichkeit also auch die Schnittmengen zu identifizieren. Über ein Modell von vier Lernfelder der sexuellen Entwicklung werden Themen benannt, die für beide Seiten für pädagogisches Arbeiten von Bedeutung sind. Der Text versteht sich als Plädoyer dafür, Sexualpädagogik und Missbrauchsprävention konzeptionell zusammen zu denken.

Schlüsselwörter

Sexualpädagogik Missbrauchsprävention Lust Schutz Sexualitätsverständnis Konzept 

Literatur

  1. 1.
    Aerzteblatt.de (2018). Beitrag „Zahl transsexueller Kinder gestiegen“. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/99311/Zahl-transsexueller-Kinder-gestiegen?rt=ca90a475db6007ab92d7bb4f9c0eb7fd. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.Google Scholar
  2. 3.
    Damrow, M. (2010). Was macht Prävention erfolgreich? Zur Kritik klassischer Präventionsansätze und deren Überwindung. In FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung (Bd. 3/2010, S. 25–29). Köln: BZgA.Google Scholar
  3. 4.
    Gnielka, M. (2014). „Lasst mich einfach in Ruhe!“ Mit Jugendlichen über Sexualität reden. In K. Menne & J. Rohloff (Hrsg.), Sexualität und Entwicklung. Beratung im Spannungsfeld von Normalität und Gefährdung. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  4. 5.
    Henningsen, A. (2016). Sexuelle Bildung und Gewaltprävention. Eine systematische Reflexion zur Prävention sexualisierter Gewalt in pädagogischen Kontexten. In A. Henningsen, E. Tuider & S. Timmermanns (Hrsg.), Sexualpädagogik kontrovers. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  5. 2.
    Heßling, A., & Bode, H. (2015). Jugendsexualität 2015. Die Perspektive der 14- bis 25-Jährigen. Ergebnisse einer aktuellen Repräsentativen Wiederholungsbefragung. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.Google Scholar
  6. 6.
    Neutzling, R. (2017). Sexualpädagogik trifft Prävention sexualisierter Gewalt. https://www.dgfpi.de/files/was-wir-tun/fachtagungen/Fachtagungen%202017/2017-02-22-Dokumentation-Sexpaed-trifft-Praev.pdf. Zugegriffen: 26. Jan. 2019. Kooperationsfachtagung BZgA und DGfPI e. V. vom 20.–21. Februar 2017 in Frankfurt. Dokumentation.Google Scholar
  7. 8.
    Schmidt, G. (1988). Das große Der Die Das. Über das Sexuelle. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  8. 7.
    Schmidt, G. (2014). Das neue Der Die Das. Über die Modernisierung des Sexuellen (4. Aufl.). Gießen: Psychosozial-Verlag. komplett überarbeitete und aktualisierte NeuauflageCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LeverkusenDeutschland

Personalised recommendations