Advertisement

Empirische Erfassung eines „messy constructs“: Überzeugungen angehender Lehrkräfte zu sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht

  • Nele FischerEmail author
  • Timo Ehmke
Allgemeiner Teil
  • 50 Downloads

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie untersucht die empirische Erfassung der Überzeugungen angehender Lehrkräfte zu sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht (N = 161) anhand von den drei Skalen (1) Sprachgebrauch zu Hause (α = 0,84), (2) Mehrsprachigkeit im Fachunterricht (α = 0,87) und (3) Zuständigkeit für Sprachförderung im Fachunterricht (α = 0,78). Das entwickelte Instrument wird hinsichtlich seiner statistischen Qualität ausgewertet und somit für den praktischen Einsatz in Lehre und Forschung evaluiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Skalen gute psychometrische Kennwerte aufweisen und somit geeignet sind, Überzeugungen von Lehramtsstudierenden empirisch zu erfassen. Die theoretisch angenommene dreidimensionale Struktur des Konstrukts kann anhand von Modellgeltungstests bestätigt werden. Des Weiteren werden Zusammenhänge von Überzeugungen zu sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht und Personenmerkmalen sowie mit Lerngelegenheiten betrachtet. Hierbei wird unter anderem deutlich, dass Lerngelegenheiten eine zentrale Rolle in der Vorhersage von Überzeugungen einnehmen.

Schlüsselwörter

Überzeugungen Einstellungen Mehrsprachigkeit sprachlich-kulturelle Heterogenität Lehrkräfteprofessionalisierung 

The Empirical Analysis of a “Messy Construct”: Pre-Service Teachers’ Beliefs about Linguistic and Cultural Heterogeneity in School

Abstract

This study examines the empirical analysis of pre-service teachers’ beliefs about linguistic-cultural heterogeneity in school and teaching (N = 161) based on the three scales (1) Language Use at Home (α = 0,84), (2) Multilingualism in Content Teaching (α = 0,87) and (3) Responsibility for Language Facilitation (α = 0,78). The developed instrument is evaluated in terms of statistical quality and therefore the practical use in teaching and research. The results demonstrate that the scales show good psychometric parameters and thus can be used to empirically examine pre-service teachers’ beliefs. The theoretically assumed three-dimensional structure can be confirmed by means of model fit tests. Furthermore, correlations between beliefs about linguistic-cultural heterogeneity in school and teaching and teachers’ personal characteristics, as well as opportunities to learn are investigated.

Keywords

Attitudes Beliefs Linguistic-cultural heterogeneity Multilingualism Teacher professionalization 

Literatur

  1. Adams, R. J., Wu, M., & Wilson, M. (2012). ACER ConQuest. Australian Council for Educational Research (ACER). Computer Software.Google Scholar
  2. Ahrenholz, B. (2010). Bildungssprache im Sachunterricht der Grundschule. In B. Ahrenholz (Hrsg.), Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache (2. Aufl., S. 15–35). Tübingen: Narr.Google Scholar
  3. Altun, T., & Gürsoy, E. (2015). Herkunftssprachenbildung – Zur Sprachbildung im Herkunftssprachenunterricht. In C. Benholz, M. Frank, & E. Gürsoy (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern. Konzepte für Lehrerbildung und Unterricht. Beiträge zu Sprachbildung und Mehrsprachigkeit aus dem Modellprojekt ProDaZ (S. 187–196). Stuttgart: Klett.Google Scholar
  4. Anstatt, T. (2009). Der Erwerb der Familiensprache: Zur Entwicklung des Russischen bei bilingualen Kindern in Deutschland. In I. Gogolin & U. Neumann (Hrsg.), Streitfall Zweisprachigkeit – The Bilingualism Controversy (S. 111–131). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  5. Baumert, J., & Kunter, M. (2006). Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften, 10(4), 469–520.CrossRefGoogle Scholar
  6. Becker-Mrotzek, M., Hentschel, B., Hippmann, K., & Linnemann, M. (2012). Sprachförderung in deutschen Schulen – die Sicht der Lehrerinnen und Lehrer: Ergebnisse einer Umfrage unter Lehrerinnen und Lehrern. Köln: Universität zu Köln, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache.Google Scholar
  7. Benholz, C. (2005). Sprachförderung für Migrantenkinder im Rahmen des Ganztags an Grundschulen. Allgemeine Überlegungen und Anregungen zur Entwicklung von Fortbildungsmodulen. http://www.ganztag-blk.de/cms/upload/pdf/nrw/Benholz_Sprachfoerderung.pdf. Zugegriffen: 2. März 2018.Google Scholar
  8. Benholz, C., & Siems, M. (2016). Sprachbildender Unterricht in allen Fächern: Konzepte zur Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern in den drei Phasen der Lehrerbildung. In B. Koch-Priewe & M. Krüger-Potratz (Hrsg.), Qualifizierung für sprachliche Bildung (Die Deutsche Schule: Beiheft 13, S. 35–51). Münster: Waxmann.Google Scholar
  9. Blömeke, S., Kaiser, G., & Lehmann, R. (Hrsg.). (2008). Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer: Wissen, Überzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare; erste Ergebnisse zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung. Münster: Waxmann.Google Scholar
  10. Borg, M. (2001). Teachers’ beliefs. ELT Journal, 55(2), 186–188.CrossRefGoogle Scholar
  11. Brandt, H., & Gogolin, I. (2016). Sprachförderlicher Fachunterricht: Erfahrungen und Beispiele (FörMig Material, Bd. 8). Münster: Waxmann.Google Scholar
  12. Calderhead, J. (1996). Teachers: beliefs and knowledge. In D. C. Berliner & R. C. Robert (Hrsg.), Handbook of educational psychology (S. 709–725). New York: Macmillan.Google Scholar
  13. Cummins, J. (1984). Bilingualism and special education. Clevedon: Multilingual Matters.Google Scholar
  14. Cummins, J. (2000). Language, power and pegagogy. Clevedon: Multilingual Matters.CrossRefGoogle Scholar
  15. Dollman, J., & Kristen, C. (2010). Herkunftssprache als Ressource für den Schulerfolg? – Das Beispiel türkischer Grundschulkinder. In C. Allemann-Ghionda (Hrsg.), Migration, Identität, Sprache und Bildungserfolg (Zeitschrift für Pädagogik: Beiheft 55, S. 123–146). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Edelmann, D. (2006). Pädagogische Professionalität im transnationalen sozialen Raum. Eine Studie über Sichtweisen und Erfahrungen von Primarlehrpersonen in Bezug auf die kulturelle Heterogenität ihrer Schulklassen. In C. Allemann-Ghionda (Hrsg.), Kompetenzen und Kompetenzentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern (S. 235–249). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  17. Ehmke, T. (2017). Entwicklung von Test- und Fragebogenskalen in der empirischen Bildungsforschung. In M. Heinrich, C. Kölzer, & L. Streblow (Hrsg.), Forschungspraxen der Bildungsforschung: Zugänge und Methoden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (S. 55–68). Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Ehmke, T., & Lemmrich, S. (2018). Bedeutung von Lerngelegenheiten für den Erwerb von DaZ-Kompetenz. In T. Ehmke, S. Hammer, A. Köker, U. Ohm, & B. Koch-Priewe (Hrsg.), Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache (S. 201–220). Münster: Waxmann.Google Scholar
  19. Fischer, N. (2018). Professionelle Überzeugungen von Lehrkräften: vom allgemeinen Konstrukt zum speziellen Fall von sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 65(1), 35–51.CrossRefGoogle Scholar
  20. Fischer, N., Hammer, S., & Ehmke, T. (2018). Überzeugungen zu Sprache im Fachunterricht: Erhebungsinstrument und Skalendokumentation. In T. Ehmke, S. Hammer, A. Köker, U. Ohm, & B. Koch-Priewe (Hrsg.), Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache (S. 149–184). Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Fuchs, I., Maak, D., & Ahrenholz, B. (2014). Die Erstsprache als Ressource beim Spracherwerb von SeiteneinsteigerInnen. In B. Lütke & I. Petersen (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache – erwerben, lernen und lehren (9. Workshop „Kinder mit Migrationshintergrund“ 2013, S. 71–91). Stuttgart: Klett.Google Scholar
  22. Gogolin, I. (2008). Der monolinguale Habitus der multilingualen Schule (2. Aufl.). Münster: Waxmann.Google Scholar
  23. Gürsoy, E. (2010). Language Awareness und Mehrsprachigkeit. https://www.uni-due.de/imperia/md/content/prodaz/la.pdf. Zugegriffen: 2. März 2018.Google Scholar
  24. Hachfeld, A., Schroeder, S., Anders, Y., Hahn, A., & Kunter, M. (2012). Multikulturelle Überzeugungen – Herkunft oder Überzeugung? Welche Rolle spielen der Migrationshintergrund und multikulturelle Überzeugungen für das Unterrichten von Kindern mit Migrationshintergrund. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 26(2), 101–120.CrossRefGoogle Scholar
  25. Hallitzky, M., & Schliessleder, M. (2008). Welche pädagogischen Leitbilder haben Lehramtsstudierende in Bezug auf den Umgang mit migrationsbedingter Heterogenität? In J. Ramseger & M. Wagener (Hrsg.), Chancenungleichheit in der Grundschule. Ursachen und Wege aus der Krise (S. 267–270). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hammer, S., Carlson, S., Ehmke, T., Koch-Priewe, B., Köker, A., Ohm, U., Rosenbrock, S., & Schulze, N. (2015). Kompetenz von Lehramtsstudierenden in Deutsch als Zweitsprache – Validierung des GSL-Testinstruments. Zeitschrift für Pädagogik, 61(1), 32–54.Google Scholar
  27. Hammer, S., Fischer, N., & Koch-Priewe, B. (2016). Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu Mehrsprachigkeit in der Schule. In B. Koch-Priewe & M. Krüger-Potratz (Hrsg.), Qualifizierung für sprachliche Bildung (Die Deutsche Schule Beiheft 13, S. 147–171). Münster: Waxmann.Google Scholar
  28. Hartwig, S. J., Schwabe, F., Gebauer, M. M., & McElvany, N. (2017). Wie beurteilen Lehrkräfte und Lehramtsstudierende Leistungsheterogenität? Ausprägungen und Prädiktoren von Einstellungen und Motivation. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 64(2), 94–108.CrossRefGoogle Scholar
  29. IBM (2016). IBM SPSS statistics for Windows. New York: IBM. Computer SoftwareGoogle Scholar
  30. Kagan, D. M. (1990). Ways of evaluating teacher cognition: inferences concerning the Goldilocks principle. Review of Educational Research, 60(3), 419–469.CrossRefGoogle Scholar
  31. Koch-Priewe, B., & Krüger-Potratz, M. (2016). Qualifizierung für sprachliche Bildung. Programme und Projekte zur Professionalisierung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften. In B. Koch-Priewe & M. Krüger-Potratz (Hrsg.), Qualifizierung für sprachliche Bildung (Die Deutsche Schule: Beiheft 13, S. 9–20). Münster: Waxmann.Google Scholar
  32. Köker, A., Rosenbrock-Agyei, S., Ohm, U., Carlson, S. A., Ehmke, T., Hammer, S., & Koch-Priewe, B. (2015). DaZKom – Ein Modell von Lehrerkompetenz im Bereich Deutsch als Zweitsprache. In B. Koch-Priewe, A. Köker, J. Seifried, & E. Wuttke (Hrsg.), Kompetenzerwerb an Hochschulen: Modellierung und Messung. Zur Professionalisierung angehender Lehrerinnen und Lehrer sowie frühpädagogischer Fachkräfte (S. 177–120). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  33. Kunter, M., & Pohlmann, B. (2009). Lehrer. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 261–282). Heidelberg: Springer.  https://doi.org/10.1007/978-3-540-88573-3_11.CrossRefGoogle Scholar
  34. Leisen, J. (2011). Praktische Ansätze schulischer Sprachförderung – Der sprachsensible Fachunterricht. http://www.hss.de/fileadmin/media/downloads/Berichte/111027_RM_Leisen.pdf. Zugegriffen: 2. März 2018.Google Scholar
  35. Maak, D., Ricart Brede, J., & Born, S. (2015). Einstellungen von Lehramtsstudierenden zu Mehrsprachigkeit erheben. Bericht über die Anlage eines Forschungsprojektes. In H. Rösch & J. Webersik (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache – Erwerb und Didaktik (S. 263–282). Stuttgart: Klett.Google Scholar
  36. Meyer, M., & Prediger, S. (2012). Sprachenvielfalt im Mathematikunterricht – Herausforderungen, Chancen und Förderansätze. PM (Praxis der Mathematik in der Schule), 54(45), 2–9.Google Scholar
  37. Michalak, M. (2008). Fördern durch Fordern – Didaktische Überlegungen zum Förderunterricht Deutsch als Zweitsprache an Schulen. Fachzeitschrift Deutsch als Zweitsprache, 3, 7–17.Google Scholar
  38. Michalak, M., & Bachtsevanidis, V. (2012). Zweitsprache Deutsch in Chemie, Geschichte und Co. – Sprachliche Voraussetzungen und didaktische Anforderungen im fachsprachlichen Schulunterricht. Deutsch als Zweitsprache, 2, 4–19.Google Scholar
  39. Moser, U., Oostlander, J., & Tomasik, M. J. (2017). Soziale Ungleichheiten im Leistungszuwachs und bei Bildungsübergängen. In M. P. Neuenschwander & C. Nägele (Hrsg.), Bildungsverläufe von der Einschulung bis in den ersten Arbeitsmarkt: Theoretische Ansätze, empirische Befunde und Beispiele (S. 59–77). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  40. Müller, C., Felbrich, A., & Blömeke, S. (2008). Schul- und professionstheoretische Überzeugungen. In S. Blömeke, G. Kaiser, & R. Lehmann (Hrsg.), Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer: Wissen, Überzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare; erste Ergebnisse zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung (S. 277–302). Münster: Waxmann.Google Scholar
  41. OECD (2005). PISA 2003. Technical report. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  42. Oomen-Welke, I. (1999). Sprachen in der Klasse. Praxis Deutsch, 157, 14–23.Google Scholar
  43. Pajares, F. M. (1992). Teachers’ beliefs and educational research: cleaning up a messy construct. Review of Educational Research, 62(3), 307–332.CrossRefGoogle Scholar
  44. Paulsen, C. A., & Levine, R. (1999). The applicability of the cognitive laboratory method to the development of achievement test items. Montreal: Annual Meeting of the American Educational Research Association.Google Scholar
  45. Pettit, S. K. (2014). Middle school mathematics teachers’ beliefs about ELLs in mainstream classrooms. Sunshine State TESOL Journal, 11(1), 25–34.Google Scholar
  46. Ponterotto, J. G., Baluch, S., Greig, T., & Rivera, L. (1998). Development and initial score validation of the teacher multicultural attitude survey. Educational and Psychological Measurement, 58, 1002–1016.CrossRefGoogle Scholar
  47. Reusser, K., Pauli, C., & Elmer, A. (2011). Berufsbezogene Überzeugungen von Lehrerinnen und Lehrern. In E. Terhart, H. Bennewitz, & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 478–495). Münster: Waxmann.Google Scholar
  48. Ricart Brede, J. (2019). Einstellungen – beliefs – Überzeugungen – Orientierungen. Zum theoretischen Konstrukt des Projektes „Einstellungen angehender LehrerInnen zu Deutsch als Zweitsprache in Ausbildung und Unterricht“. In D. Maak & J. Ricart Brede (Hrsg.), Wissen, Können, Wollen – sollen?! (Angehende) LehrerInnen und äußere Mehrsprachigkeit (25–34). Münster: Waxmann.Google Scholar
  49. Riebling, L. (2013). Sprachbildung im naturwissenschaftlichen Unterricht. Eine Studie im Kontext migrationsbedingter sprachlicher Heterogenität. Münster: Waxmann.Google Scholar
  50. Rost, J. (2004). Testtheorie Testkonstruktion (2. Aufl.). Bern: Huber.Google Scholar
  51. Sigel, I. E. (1985). A conceptual analysis of beliefs. In I. E. Sigel (Hrsg.), Parental belief systems: the psychological consequences for children (S. 345–371). New Jersey: Erlbaum.Google Scholar
  52. Tajmel, T. (2013). Möglichkeiten der sprachlichen Sensibilisierung von Lehrkräften naturwissenschaftlicher Fächer. In C. Röhner & B. Hövelbrinks (Hrsg.), Fachbezogene Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache: theoretische Konzepte und empirische Befunde zum Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen (S. 198–211). Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  53. Thürmann, E., & Vollmer, H. J. (2013). Schulsprache und Sprachsensibler Fachunterricht: Eine Checkliste mit Erläuterungen. In C. Röhner & B. Hövelbrinks (Hrsg.), Fachbezogene Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache. Theoretische Konzepte und empirische Befunde zum Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen (S. 121–233). Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  54. Trautwein, C. (2013). Lehrebezogene Überzeugungen und Konzeptionen – eine konzeptuelle Landkarte. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 8(3), 1–14.CrossRefGoogle Scholar
  55. Troesch, L., Keller, K., Loher, S., & Grob, A. (2017). Umgebungs- und Herkunftssprache: Der Einfluss des elterlichen Sprachengebrauchs auf den Zweitspracherwerb der Kinder. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 31, 149–160.CrossRefGoogle Scholar
  56. Voss, T., Kleickmann, T., Kunter, M., & Hachfeld, A. (2011). Überzeugungen von Mathematiklehrkräften. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss, & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften: Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV (S. 236–257). Münster: Waxmann.Google Scholar
  57. Wilson, M. (2005). Constructing measures. An item response modeling approach. New Jersey: Lawrence Erlbaum.Google Scholar
  58. Wischmeier, I. (2012). „Teachers’ Beliefs“: Überzeugungen von (Grundschul‑)Lehrkräften über Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund – Theoretische Konzeption und empirische Überprüfung. In W. Wiater & D. Manschke (Hrsg.), Verstehen und Kultur (S. 167–189). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  59. Woolfolk Hoy, A., Davis, H., & Pape, S. J. (2006). Teacher knowledge and beliefs. In P. A. Alexander & P. H. Winne (Hrsg.), Handbook of educational psychology (2. Aufl. S. 715–737). Mahwah: Lawrence Erlbaum.Google Scholar

Copyright information

© The Editors of the Journal 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für BildungswissenschaftLeuphana Universität LüneburgLüneburgDeutschland

Personalised recommendations