Advertisement

Publizistik

, Volume 64, Issue 2, pp 291–293 | Cite as

Vögele, Catharina: Wechselspiele. Online-Berichterstattung und Fandiskussionen über Transfergerüchte im deutschen Profifußball

Wiesbaden: Springer VS 2018. 343 Seiten. Preis: € 49,99
  • Jörg-Uwe NielandEmail author
Buchbesprechung
  • 19 Downloads

Am Beginn von Catharina Vögeles Arbeit steht ein offensichtliches Problem des (Sport‑)Journalismus: „Eigentlich müssten Medienberichte auf Grundlage von Gerüchten (…) die Ausnahme sein. Gerade bei Medienbeiträgen über den Fußball-Transfermarkt ist die Berichterstattung über Gerüchte aber eher die Regel als die Ausnahme.“ (S. 1) Zwangsläufig ergibt sich die Frage, „wie Journalisten und Fans mit Gerüchten umgehen und wodurch sie dabei beeinflusst werden“ (S. 1). Der Gegenstand ist relevant wie originell, auch weil Gerüchte in der Kommunikationswissenschaft bislang nur spärlich beforscht sind. Aus Sicht des Faches sollten erstens die Inhalte von Gerüchten und zweitens der Prozess der Gerüchteverbreitung interessieren, merkt Vögele zu Recht an.

Bevor diese Prozesse näher betrachtet werden, schlägt die Autorin eine etwas sperrige Definition vor: Ein Transfergerücht im Fußball ist demnach eine „noch nicht verifizierte Information über den Transfer eines Fußballspielers von seinem bisherigen...

Copyright information

© The Editors of the Journal 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für KommunikationswissenschaftWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations