Advertisement

Professionalisierung von Lehrpersonen in der Migrationsgesellschaft unter dem Aspekt der Diversitätssensibilisierung

  • A. ParaschouEmail author
  • K. N. Andersen
Hauptbeiträge - Thementeil
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Kulturelle und sprachliche Diversität ist zu einem selbstverständlichen Teil unseres Alltags in einer globalisierten Welt geworden, in der Migration in entscheidendem Maße die gesellschaftliche Wirklichkeit mitgestaltet. In der gesellschaftlichen Institution Schule begegnen sich Kinder und Jugendliche mit ihren je unterschiedlichen kulturellen, religiösen und familiären Interessen und Traditionen. Die Schule ist der Ort, an dem die eigene Wahrnehmung der Verschiedenartigkeit selbstkritisch reflektiert werden muss, um das „Andere“ als Beitrag zur Identitätsfindung und Persönlichkeitsentwicklung anzusehen, gerade weil unterschiedliche Orientierungs- und Handlungsmuster die Sinndeutung der eigenen wie auch der Gruppenexistenz zentral beeinflussen. Für diese Auseinandersetzung ist das didaktische Material zum Einsatz im Unterricht von besonderer Bedeutung. In diesem Beitrag werden erstens die Ergebnisse einer Analyse von Texten und Bildern in Schulbüchern des Primar- und Sekundarbereichs im Hinblick auf den diversitätssensiblen Umgang mit migrationsbedingter Heterogenität diskutiert und zweitens wird der These nachgegangen, dass eine Neuausrichtung der Professionalisierung von Lehrpersonen im Umgang mit Vielfalt entscheidend ist, damit Schüler*innen über kulturelle Rastersysteme hinausdenken und in allen Lern- und Lebensbereichen für eine konstruktive Interaktion in der Weltgesellschaft sensibilisiert werden.

Schlüsselwörter

Diversität Inklusion Interkulturalität Migrationsgesellschaft Professionalisierung Transkulturalität 

Professionalization of teachers in a society of migration considering aspects of diversitysensitization

Abstract

In a globalized world, in which migration has a decisive influence on social reality, cultural as well as linguistic diversity have become a natural part of our everyday life. At School as a social institution, children and young adults meet with their diverse cultural, religious and familial interests and traditions. School education has to reflect the heterogeneity of cultures, languages, and lifestyles, and has to consider the “other” as a contribution to identity and personality development, especially because different patterns of orientation and action have a central influence on individual as well as group-related meaning making. In this context, didactic material for the application in lessons has a great impact. This paper discusses, first, the results of an analysis of texts and images in primary and secondary textbooks with regard to dealing with migration-related heterogeneity in a diversity sensitive way and, secondly, follows the hypothesis that a realignment of teachers’ professionalization in the handling of heterogenization is essential, so that pupils receive support in order to think beyond cultural grid systems and to sensitize them in all areas of learning and life for a constructive interaction in the world society.

Keywords

Diversity Inclusion Interculturality Migration-society Professionalization Transculturality 

Literatur

  1. Allman, D. (2013). The sociology of social inclusion. SAGE open, January–March 2013. https://journals.sagepub.com/doi/pdf/10.1177/2158244012471957. Zugegriffen: 1. Juni 2019.Google Scholar
  2. Andersen, K. N. (2018). Evaluation of school tasks in the light of sustainability education: textbook research in science education in Luxembourgish primary schools. Environmental Education Research, 24(9), 1301–1319.  https://doi.org/10.1080/13504622.2017.1384798.CrossRefGoogle Scholar
  3. Appelbaum, P. (2002). Multicultural and diversity education. A reference handbook. Santa Barbara: Abc-Clio.Google Scholar
  4. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2016). Bildung in Deutschland 2016. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Bielefeld: wbv. https://www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2016/pdf-bildungsbericht-2016/bildungsbericht-2016 [06.08.2019]Google Scholar
  5. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2018). Bildung in Deutschland 2018. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Wirkungen und Erträgen von Bildung. Bielefeld: wbv. https://www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2018/pdf-bildungsbericht-2018/bildungsbericht-2018.pdf [06.08.2019]Google Scholar
  6. Bell, L. (1997). Theoretical foundations for social justice courses. In M. Adams, L. Bell & P. Griffin (Hrsg.), Teaching for social diversity and social justice. New York: Routledge.Google Scholar
  7. Benhabib, S. (2008). Die Rechte der Anderen. Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Berger, P. L., & Luckmann, T. (2016). Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Frankfurt a.M.: S. Fischer.Google Scholar
  9. Biewer, G. (2009). Grundlagen der Heilpädagogik und Inklusiven Pädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  10. Breitenbach, J., & Zukrigl, I. (1998). Tanz der Kulturen. München: Kunstmann.Google Scholar
  11. Broden, A., & Mecheril, P. (2010). Rassismus bildet: Bildungswissenschaftliche Beiträge zu Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  12. Brüning, B., Hausheer, A., Hutmacher, A., Lenz, P., & Smirr, M. (2012). Werte und Normen und Praktische Philosophie: Respekt 2, Band 2. 7./8. Klasse. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  13. Buschmann, A., & Sachse, S. (2018). Heidelberg interaction training for language promotion in early childhood settings (HIT). European Journal of Education, 53(1), 66–78.CrossRefGoogle Scholar
  14. Egert, F., Fukking, R. G., & Eckhardt, A. G. (2018). Impact of in-service professional development programs for early childhood teachers on quality ratings and child outcomes: a meta-analysis. Review of Educational Research, 88(3), 401–433.CrossRefGoogle Scholar
  15. Egger, U., Elseberg, F., Feldbauer, C., et al. (2015). ErlebnisWelt 3/4. Heimat- und Sachunterricht für die Grundschule. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  16. Emmerich, M., & Hormel, U. (2013). Erziehungswissenschaft und Migrationsgesellschaft. In M. Emmerich & U. Hormel (Hrsg.), Heterogenität – Diversity – Intersektionalität (S. 125–136). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  17. Fulp, S. L. (2002). The 2000 national survey of science and mathematics education: status of elementary school science teaching. Chapel Hill: Horizon Research Inc.Google Scholar
  18. Göhlich, M., & Zirfas, J. (2006). Transkulturalität und Lernen. In M. Göhlich, H.-W. Leonhard, E. Liebau & J. Zirfas (Hrsg.), Transkulturalität und Pädagogik (S. 71–86). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  19. Gomolla, M. (2015). Institutionelle Diskriminierung im Bildung- und Erziehungssystem. In R. Leiprecht & A. Steinbach (Hrsg.), Schule in der Migrationsgesellschaft (Bd. 1, S. 193–213). Schwalbach/Ts.: Debus Pädagogik.Google Scholar
  20. Gomolla, M., & Radtke, F.-O. (2009). Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  21. Grohnfeldt, M., Angerhoefer, U., Doslaff, O., Rasper, H., Spiess, W., & Opp, G. (1996). Anmerkungen zum Positionspapier „Sonderpädagogischer Förderbedarf als systemischer Begriff“ von Wocken, H. Sonderpädagogik, 26, 39–62.Google Scholar
  22. Hamburger, F. (2009). Abschied von der Interkulturellen Pädagogik. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  23. Hamburger, F., Badawia, T., & Hummrich, M. (2005). Migration und Bildung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  24. Honneth, A. (2010). Kampf um Anerkennung. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Hormel, U., & Scherr, A. (2004). Bildung für die Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hormel, U., & Scherr, A. (2010). Diskriminierung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  27. Kahlert, J. (2010). Das Schulbuch – ein Stiefkind der Erziehungswissenschaft? In E. Fuchs, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Schulbuch konkret. Kontexte, Produktion, Unterricht (S. 41–56). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  28. Kloser, M. (2013). Exploring high school biology students’ engagement with more and less epistemologically considerate texts. Journal of Research in Science Teaching, 50(10), 1232–1257.CrossRefGoogle Scholar
  29. Leiprecht, R., & Steinbach, A. (2015). Schule in der Migrationsgesellschaft. Bd. 1. Schwal-bach/Ts: Debus Pädagogik.Google Scholar
  30. Levi-Strauss, C. (1975). Rasse und Geschichte. In C. Levi-Strauss (Hrsg.), Strukturale Anthropologie II (S. 232–254). Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Marmer, E. (2013). Rassismus in deutschen Schulbüchern am Beispiel von Afrikabildern. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 36(2), 25–31.Google Scholar
  32. Mecheril, P. (2004). Einführung in die Migrationspädagogik. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  33. Mecheril, P. (2005). Pädagogik der Anerkennung: Eine programmatische Kritik. In F. Hamburger, T. Badawia & M. Hummrich (Hrsg.), Migration und Bildung: Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft (S. 311–328). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  34. OECD (2016). PISA 2015: Ergebnisse im Fokus. (S. 6–12). http://www.oecd.org/berlin/themen/pisa-studie/PISA_2015_Zusammenfassung.pdf. Zugegriffen: 1. Juni 2019.CrossRefGoogle Scholar
  35. Paraschou, A., & Andersen, K. N. (2019). Political Correctness unter dem Aspekt der Anerkennung in der Migrationsgesellschaft: Eine kritische Reflexion von Schulbüchern in der Primar- und Sekundarstufe. Jahrbuch für Pädagogik 2018: Political Correctness und pädagogische Kritik.Google Scholar
  36. Peucker, M. (2012). Differenz in der Migrationsgesellschaft: Ethnische Diskriminierung und Einstellungen gegenüber Migrant/innen und Minderheiten. In M. Matzner (Hrsg.), Handbuch Migration und Bildung. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  37. Rolff, H.-G. (2013). Schulentwicklung kompakt. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  38. Roters, B. (2012). Professionalisierung durch Reflexion in der Lehrerbildung. Eine empirische Studie an einer deutschen und einer US-amerikanischen Universität. Münster: Waxmann.Google Scholar
  39. Schanz, C. (2008). Wege zur interkulturellen Schulentwicklung. In Deutscher Verein zur Förderung der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung e. V. (DVLfB) (Hrsg.), Qualitätsentwicklung von Schulen: Der Beitrag der Interkulturellen Bildung (S. 16–29). Hildesheim: DVLfB.Google Scholar
  40. Sievers, I. (2010). Transmigration als zukünftiger Regellfall. In A. Datta (Hrsg.), Zukunft der transkulturellen Bildung – Zukunft der Migration (S. 189–203). Frankfurt/M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  41. Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) (2013). Interkulturelle Bildung und Erziehung in der Schule. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.10.1996 i. d. F. vom 05.12.2013. https://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/1996/1996_10_25-Interkulturelle-Bildung.pdf. Zugegriffen: 3. Aug. 2019.Google Scholar
  42. Stojanov, K. (2006). Bildung und Anerkennung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  43. Stojanov, K. (2007). Bildungsgerechtigkeit im Spannungsfeld zwischen Verteilungs‑, Teilhabe- und Anerkennungsgerechtigkeit. In M. Wimmer, R. Reichenbach & L. Pongratz (Hrsg.), Gerechtigkeit und Bildung (S. 29–48). Paderborn: Schoeningh.Google Scholar
  44. Welsch, W. (2017). Transkulturalität. Wien: New Academic Press.Google Scholar
  45. Yildiz, E. (2010). Migration und Diversität im Zeichen der Globalisierung. In A. Datta (Hrsg.), Zukunft der transkulturellen Bildung – Zukunft der Migration (S. 189–203). Frankfurt/M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  46. Young, R. J. C. (2001). Postcolonialism. An historical introduction. Oxford: Blackwell Publishing.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations