Advertisement

Berliner Journal für Soziologie

, Volume 28, Issue 3–4, pp 525–528 | Cite as

Ökonomischer Nationalismus? „Nation“ und „Nationalismus“ in der soziologischen Analyse wirtschaftlicher Ordnungen

Bericht von der Frühjahrstagung der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, 1. und 2. Juni 2018, Universität Graz
  • Jakob GasserEmail author
Mitteilungen und Berichte

Am 1. und 2. Juni veranstaltete die DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie in Kooperation mit dem Institut für Soziologie an der Karl Franzens-Universität Graz die wirtschaftssoziologische Frühjahrstagung „Ökonomischer Nationalismus“. In sieben Panels und vierzehn Vorträgen wurden unterschiedliche Wechselwirkungen von Ökonomie, Nation und Nationalismus thematisiert und diskutiert.

In den letzten drei Jahrzehnten werden in den Sozialwissenschaften mit den Begriffen „Globalisierung“ und „Transnationalisierung“ Prozesse einer sukzessiven Öffnung nationaler Containergesellschaften und der Erosion von nationalstaatlicher Souveränität beschrieben. Durch eine solche kosmopolitische Perspektive bleiben die Kategorien „Nation“ und „Nationalismus“ allerdings weitestgehend unberücksichtigt. Zugleich lässt sich im politischen Diskurs der letzten Jahre ein Erstarken normativer Rechtfertigungsstrategien beobachten, die in Konkurrenz zu kosmopolitischen und transnationalen Deutungsangeboten danach...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations