Advertisement

Illegale Märkte

  • Simon DombrowskiEmail author
Literaturbesprechungen
  • 35 Downloads

Beckert, Jens, und Matías Dewey (Hrsg.): The Architecture of Illegal Markets. Towards an Economic Sociology of Illegality in the Economy. Oxford: Oxford University Press 2017. 336 Seiten. ISBN: 978-0-19-879497-4. Preis: £ 55,–.

Wie funktionieren Märkte, auf denen „the product itself or its production, exchange, or consumption violates legal stipulations“ (S. 2)? Diese Fragestellung wird in dem von Jens Beckert und Matías Dewey herausgegebenen Sammelband in Fallstudien zu so unterschiedlichen illegalen Märkten wie jenen für Organe, medizinisches Marihuana, Kreditkartendaten, Nashorn-Horn, historischen Artefakten oder gefälschten Markenartikel beantwortet. Sich mit illegalen Märkten auseinanderzusetzen erscheint schon allein deshalb angebracht, da es sich bei ihnen um ein durchaus bedeutsames empirisches Phänomen handelt. Ihr geschätztes jährliches Handelsvolumen entspricht mit 653 Mrd. US-Dollar (S. 1) in etwa dem BIP der Schweiz. Wie bereits der Titel des Sammelbands andeutet, geht es...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Wirtschafts- und SozialwissenschaftenUniversität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations