Advertisement

Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyradikuloneuritis bei Diabetes

Manifestation bei vorbestehender diabetischer Polyneuropathie
  • Kathrin DopplerEmail author
Kasuistiken
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Eine Polyneuropathie ist eine häufige Komplikation des Diabetes mellitus, doch können auch bei Diabetespatienten andere Polyneuropathieursachen vorliegen. Behandelbare entzündliche Polyneuropathien wie die CIDP („chronisch inflammatorische demyelinisierende Polyradikuloneuropathie“) werden daher bei Menschen mit Diabetes oft spät diagnostiziert. Im vorliegenden Beitrag wird der Fall eines Patienten mit vorbestehender typischer diabetischer Polyneuropathie beschrieben, der im Verlauf eine schwere entzündliche Polyneuropathie entwickelte, die jedoch nach Diagnosestellung gut behandelbar war.

Schlüsselwörter

Diabetespatienten Erkrankungen des peripheren Nervensystems Intravenöse Immunglobulingabe Demyelinisierende Erkrankungen Entzündliche Neuropathie 

Chronic inflammatory demyelinating polyradiculoneuropathy in diabetes

Manifestation in pre-existing diabetic polyneuropathy

Abstract

Peripheral neuropathy is a common complication of diabetes mellitus. However, other causes of peripheral neuropathy can also occur in people with diabetes. Diagnosis of treatable inflammatory neuropathies, such as CIDP (chronic inflammatory demyelinating polyradiculoneuropathy), is often delayed. In the present article, the case of a patient with typical diabetic neuropathy who developed additional inflammatory neuropathy that fortunately responded to therapy is described.

Keywords

Patients with diabetes Peripheral nervous system diseases Immunoglobulins, intravenous Demyelinating diseases Neuritis 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

K. Doppler gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Callaghan BC, Cheng HT, Stables CL, Smith AL, Feldman EL (2012) Diabetic neuropathy: Clinical manifestations and current treatments. Lancet Neurol 11:521–534CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Chio A, Plano F, Calvo A, Leone M, Mutani R, Cocito D (2009) Comorbidity between CIDP and diabetes mellitus: Only a matter of chance? Eur J Neurol 16:752–754CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Laughlin RS, Dyck PJ, Melton LJ 3rd, Leibson C, Ransom J (2009) Incidence and prevalence of CIDP and the association of diabetes mellitus. Neurology 73:39–45CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Rajabally YA, Stettner M, Kieseier BC, Hartung HP, Malik RA (2017) CIDP and other inflammatory neuropathies in diabetes—Diagnosis and management. Nat Rev Neurol 13:599–611CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Kobessho H, Oishi K, Hamaguchi H, Kanda F (2008) Elevation of cerebrospinal fluid protein in patients with diabetes mellitus is associated with duration of diabetes. Eur Neurol 60:132–136CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Sommer C, Gold R, Heuss D, Kiefer R, Koeppen S, Meyer zu Hörste G, Schlotter-Weigel B, Stoll G, Tackenberg B, Faust-Becker G, Derfuss T, Zimprich F (2018) Therapie akuter und chronischer immunvermittelter Neuropathien und Neuritiden, S2e-Leitlinie (Online: www.dgn.org/leitlinien 2018)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Neurologische KlinikUniversitätsklinikum WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations