Advertisement

Der Diabetologe

, Volume 15, Issue 1, pp 4–5 | Cite as

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes-Gesellschaft in Der Diabetologe

Ab 2019 regelmäßig in dieser Zeitschrift
  • J. SeufertEmail author
  • S. SchneiderEmail author
Editorial
  • 85 Downloads

Clinical Practice Recommendations by the German Diabetes Association in Der Diabetologe

To appear regularly starting in 2019

Als Schriftleiter der Zeitschrift Der Diabetologe freuen wir uns außerordentlich, dass wir Ihnen ab dem Jahr 2019 die jährlich aktualisierten Praxisempfehlungen der DDG (Deutsche Diabetes-Gesellschaft) vorlegen können. Über das jeweilige Jahr hinweg werden wir in den Ausgaben dieser Zeitschrift regelmäßig wiederkehrend diese aktualisierten Empfehlungen veröffentlichen. Diese basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien der DDG und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien (NVL), aber auch internationale Leitlinienempfehlungen werden regelmäßig mit eingearbeitet.

Als Schriftleiter sind wir dem Präsidium der DDG sehr dankbar, dass die aktuellen Praxisempfehlungen auch der Leserschaft unserer Zeitschrift Der Diabetologe zugänglich gemacht werden können.

Die Praxisempfehlungen beziehen sich auf nahezu alle Bereiche der Versorgung von Diabetespatienten

Die Praxisempfehlungen beziehen sich auf nahezu alle Bereiche der unterschiedlichen Diabetesformen, die Klassifikation und Diagnostik, die Glukosemessung einschließlich neuerer Messmethoden, die Therapie des Typ-1-Diabetes, des Typ-2-Diabetes und des Gestationsdiabetes, Diabetes im Alter, Adipositas, Sport und Bewegung, Fettleber, Lipidtherapie sowie sämtliche diabetische Komplikationen und schließlich sozialmedizinische Aspekte wie Diabetes und Straßenverkehr sowie psychosoziale Faktoren.

Diese Vielfalt der behandelten Themen und Aspekte macht deutlich, dass die Diabetologie als Querschnittsfach zahlreiche Schnittstellen zu anderen Disziplinen hat. Gerade diese Interdisziplinarität ist in der versorgungsmedizinischen Praxis jedoch häufig aufgrund der Komplexität schwer umzusetzen. Die Praxisempfehlungen bieten somit eine wertvolle Grundlage für die Realisierung einer optimalen Versorgung von Menschen mit Diabetes.

Die Stärke der Praxisempfehlungen liegt einerseits in der kurzen, eindringlichen und prägnanten Aufarbeitung wichtiger neuer Informationen, andererseits in ihrer jährlichen Anpassung an den aktuellen Stand der Wissenschaft. Deshalb sind sie hinsichtlich ihrer Aktualität und der Einarbeitung des aktuellen Wissensstandes den klassischen Leitlinien in vieler Hinsicht überlegen. Sie bieten somit auch den nicht diabetologisch spezialisierten Kollegen übersichtliche Erstinformationen über die verschiedenen Aspekte der Volkskrankheit Diabetes mellitus.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den Experten der DDG und anderer Fachgesellschaften, die kompetent und konstruktiv an der jährlichen Aktualisierung und Gestaltung der Praxisempfehlungen mitwirken.

Wir hoffen, dass wir Ihnen durch die Veröffentlichung der Praxisempfehlungen in unserer Zeitschrift Der Diabetologe eine wertvolle zusätzliche Wissensquelle für die Diagnostik und Behandlung des Diabetes mellitus auf jeweils aktuellstem Wissensstand bieten können. Wir sind zuversichtlich, dass diese Empfehlungen in der täglichen Praxis hilfreich sein werden.

Jochen Seufert

Stephan Schneider

Schriftleiter

Notes

Interessenkonflikt

J. Seufert und S. Schneider geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Haftungsausschluss

Für Angaben über Dosierungen und Applikationsformen kann von der DDG (Deutsche Diabetes-Gesellschaft) und der Schriftleitung keine Gewähr übernommen werden. Bitte informieren Sie sich dazu im Detail in den jeweiligen Fachinformationen.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung Endokrinologie und Diabetologie, Klinik für Innere Medizin II, Universitätsklinikum Freiburg, Medizinische FakultätUniversität FreiburgFreiburg im BreisgauDeutschland
  2. 2.Innere Medizin II, Diabetologie und Endokrinologie, St. Vinzenz-Hospital, Köln Nippes, Akademisches LehrkrankenhausUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations