Advertisement

Gewichtsabnahme verbessert die Thrombozytenfunktion bei Adipositas und (Prä-)Diabetes

Journal Club
  • 8 Downloads

Originalpublikation

Simeone P, Liani R, Tripaldi R et al (2018) Thromboxane-dependent platelet activation in obese subjects with prediabetes or early type 2 diabetes: effects of liraglutide- or lifestyle changes-induced weight loss. Nutrients 10(12):E1872

Hintergrund.

Adipositas ist ein Risikofaktor für Diabetes mellitus Typ 2 (T2D) sowie kardiovaskuläre Erkrankungen (CVD). Thrombozytenaktivierung, Lipidperoxidation (oxidativer Abbau von Lipiden, welcher zu Zellschäden führen kann) und Entzündungsprozesse spielen eine Schlüsselrolle in der Pathogenese der Atherothrombose bei Adipositas und T2D. Messbar sind diese Vorgänge mittels der Bestimmung von Abbauprodukten im Harn, dem U‑11-Dehydro-Thromboxan B2 (TXB2; Thromboxan aktiviert die Thrombozyten) sowie 8‑Iso-Prostaglandin F2α (Isoprostaglandin; aus dem Arachidonsäurestoffwechsel, Arachidonsäure wird zur Thromboxansynthese verwendet). Die subklinische Entzündung wird anhand der Blutspiegel des hochsensitiven C‑reaktiven Proteins...

Weight loss improves platelet function in obesity and (pre-)diabetes

Notes

Interessenkonflikt

S. Kahl gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Barale C, Buracco S, Cavalot F, Frascaroli C, Guerrasio A, Russo I (2017) Glucagon-like peptide 1‑related peptides increase nitric oxide effects to reduce platelet activation. Thromb Haemost 117(6):1115–1128.  https://doi.org/10.1160/TH16-07-0586 CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für klinische Diabetologie, Deutsches Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-UniversitätLeibniz-Zentrum für DiabetesforschungDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations