Advertisement

SGLT-2-Inhibitoren für die Primär- und Sekundärprävention

  • Vojtech Pavlicek
Journal Club
  • 26 Downloads

Originalpublikation

Zelniker TA, Wiviott SD, Raz I et al (2018) SGLT2 inhibitors for primary and secondary prevention of cardiovascular and renal outcomes in type 2 diabetes: a systematic review and meta-analysis of cardiovascular outcome trials. Lancet.  https://doi.org/10.1016/S0140-6736(18)32590-X

Natrium-Glukose-Kotransporter-2-Inhibitoren (SGLT-2-I) wurden bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 in zahlreichen kardiovaskulären Endpunktstudien untersucht. Die Studien wurden durchgeführt, um ein erhöhtes Risiko der kardiovaskulären Mortalität, von Myokardinfarkten und Schlaganfällen auszuschließen und deren Effektivität zu untersuchen. Die bisherigen Daten zeigen, dass die Substanzgruppe der SGLT-2-I das Risiko schwerwiegender kardiovaskulärer Ereignisse mäßig reduziert. Allerdings erschwert der wesentlich größere Nutzen der SGLT-2-I bei Patienten mit etablierter kardiovaskulärer Erkrankung als bei Patienten ohne etablierte kardiovaskuläre Erkrankung, aber mit multiplen...

SGLT2 inhibitors for primary and secondary prevention

Notes

Interessenkonflikt

V. Pavlicek hat an Advisory Boards für MSD, Sanofi Aventis, NovoNordisk, AstraZeneca, Boeringer Ingelheim, Eli-Lilly teilgenommen.

Literatur

  1. 1.
    Wiviott SD, Raz I, Bonaca MP et al (2018) Dapagliflozin and cardiovascular outcomes in type 2 diabetes. N Engl J Med.  https://doi.org/10.1056/NEJMoa1812389 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Neal B, Perkovic V, Mahaffey KW et al (2017) Canagliflozin and cardiovascular and renal events in type 2 diabetes. N Engl J Med 377:644–657CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Endokrinologie, Diabetologie und klinische Ernährung, Medizinische KlinikKantonsspital MünsterlingenMünsterlingenSchweiz

Personalised recommendations