Advertisement

CME

, Volume 16, Issue 4, pp 3–3 | Cite as

Besser Low-Fat oder Low-Carb?

  • Springer Medizin
Editorial
  • 87 Downloads

Wer abnehmen will, kann sich ab sofort entscheiden, ob er lieber auf Fett oder Kohlenhydrate verzichten möchte. Die Erfolgsaussichten beider Diäten sind laut einer randomisierten Studie identisch.

Für die Untersuchung wurden 609 übergewichtige Teilnehmer von Diätberatern geschult. Eine Hälfte der Probanden nahm für 12 Monate entweder möglichst wenig Fett zu sich (Low-Fat), die andere Hälfte möglichst wenig Kohlenhydrate (Low-Carb). Die Low-Fat-Gruppe schaffte es dadurch, den Fettanteil ihrer täglichen Energiezufuhr auf 29% zu senken, der Kohlenhydrat-Anteil lag bei 48%. Die Energiezusammensetzung in der Low-Carb-Gruppe bestand zu 30% aus Kohlenhydraten und zu 45% aus Fett. Die Teilnehmer nahmen mehr als 5% ihres ursprünglichen Körpergewichts ab; im Schnitt 5,3 kg in der Low-Fat- und 6,0 kg in der Low-Carb-Gruppe. Der ursprüngliche BMI lag zwischen 28 und 40 kg/m2. Für den Abnehm-Erfolg machte es somit keinen Unterschied, bei welcher Energieform Verzicht geübt wurde.

Literatur

  1. Gardner CD et al. JAMA 2018;319:667–79CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations