Advertisement

CME

, Volume 15, Issue 10, pp 6–6 | Cite as

Vier gefährliche Wochen

Nach Sepsis drohen Herz- und Hirninfarkt

Medizin
  • 16 Downloads

Patienten, die nach überstandener Sepsis aus der Klinik entlassen werden, tragen einige Wochen lang ein hohes Risiko für Herz- und Hirninfarkte. Am höchsten ist die Gefahr in der ersten Woche.

Mediziner aus Taiwan verfolgten retrospektiv den Verlauf von mehr als 42.000 Sepsispatienten bis 180 Tage nach deren Entlassung aus dem Krankenhaus. Primärer Endpunkt der Studie war das Auftreten eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls.

Im Beobachtungszeitraum erlitten 831 Sepsispatienten einen Schlaganfall und 184 einen Herzinfarkt. Das Risiko, einen Infarkt oder Insult zu erleiden, war bei den Sepsispatienten in der ersten Woche nach Entlassung knapp fünfmal so hoch wie in der Allgemeinpopulation. Auch nach vier Wochen war es noch mehr als verdoppelt und konvergierte dann allmählich gegen das Normalniveau.

Annäherung erst ab der fünften Woche

Auch im Vergleich zur Kontrollkohorte der stationär behandelten Patienten ohne Sepsis waren höhere Infarkt- und Apoplexraten festzustellen. Hier war die Differenz ebenfalls in der ersten Woche mit einem Plus von 40% zu ungunsten der Sepsispatienten am höchsten. Nach der fünften Woche näherten sich die Kurven einander an.

Literatur

  1. Lai CC et al. CMAJ 2018 September 10; 190: E1062–9; doi.org/10.1503/cmaj.171284CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • rb
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations