Advertisement

Landkartenartige parenchymatöse Lungenveränderungen – eine diagnostische Herausforderung

  • E. MüllerováEmail author
  • K. Wetzer
  • F. Dietrich
  • M. Haack
Bild und Fall

Anamnese

Im Juli 2016 erfolgte die stationäre Einweisung einer 76-jährigen Patientin wegen zunehmender belastungsabhängiger Dyspnoe, kein Husten, keine Infektzeichen und keine kardiale Dekompensation. Die ambulante Echokardiographie zeigte einen unauffälligen Befund. Anamnestisch bestand eine arterielle Hypertonie, außerdem war ein gutartiger Brusttumor entfernt worden, sonst lagen keine Vorerkrankungen vor. Die Patientin war Nichtraucherin, keine Allergien, keine Haustiere.

Klinischer Befund

Die körperliche Untersuchung war unauffällig, auskultatorisch bestand ein Normalbefund.

Diagnostik

Blutgase ohne Sauerstoffgabe.

pH: 7,407; pCO2: 33 mm Hg; pO2: 62 mm Hg

Bodyplethysmographie.

Vitalkapazität (VC): 1,53 l (68 % vom Sollwert), forciertes Expirationsvolumen in 1 s (FEV1): 1,55 l (81 %), FEV1/VC: 96 %, Residualvolumen (RV): 2,1 l (109 %), totale Lungenkapazität (TLC): 3,7 l (80 %), DLCO („diffusing capacity of the lung for carbon monoxide“): 1,20 mmol/min/kPa (19 %), KCO („carbon...

Map-like parenchymal lung changes—a diagnostic challenge

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

E. Müllerová, K. Wetzer, F. Dietrich und M. Haack geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Teschler H, Kleibrink B (2016) Amyloidose. In: Kreuter M, Costabel U, Herth F, Kirsten D (Hrsg) Seltene Lungenerkrankungen. Springer, Berlin, Heidelberg, S 248–252. ISBN 978-3-662-48418-0Google Scholar
  2. 2.
    Kyle RA, Linos A, Beard CM et al (1992) Incidence and natural history of primary systemic amyloidosis in Olmsted County, Minnesota, 1950 through 1989. Blood 79:1817–1822PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Schonland S, Hegenbart U, Deutsche Gesellschaft fuer Hämatologie und Medizinische Onkologie (2013) Amyloidose (Leichtketten (AL) – Amyloidose). Berlin.  https://doi.org/10.4126/FRL01-006400798 CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Schwotzer R, Gerber B (2015) „Die Leichtketten(AL)-Amyloidose ist nicht einfach ein Myelom“. Leading Opinions. Hämatol Onkol 6:148–152Google Scholar
  5. 5.
    Merlini G, Belolotti V (2003) Molecular mechanisms amyloidosis. N Engl J Med 349:583CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kristen AV et al (2012) Green tea halts progression of cardiac transthyretin amyloidosis: An observational report. Clin Res Cardiol 101:805–813CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • E. Müllerová
    • 1
    Email author
  • K. Wetzer
    • 1
  • F. Dietrich
    • 2
  • M. Haack
    • 3
  1. 1.Klinik für Pneumologie und SchlafmedizinLausitzer Seenland Klinikum GmbHHoyerswerdaDeutschland
  2. 2.Institut für PathologieLausitzer Seenland Klinikum GmbHHoyerswerdaDeutschland
  3. 3.Onkologische SchwerpunktpraxisKamenzDeutschland

Personalised recommendations