Advertisement

Natur und Recht

, Volume 40, Issue 12, pp 812–818 | Cite as

Der Schutz des Wolfes und die Möglichkeiten der Entnahme in Deutschland

– Status quo und Perspektiven –
  • Wolfgang Köck
AUFSÄTZE
  • 212 Downloads

Zusammenfassung

Die Bestandsentwicklung des Wolfes in Deutschland verläuft sehr dynamisch. Dementsprechend wachsen die Sorgen in Politik und Gesellschaft, ob die Sicherheit des Menschen gewährleistet ist und ob die Rückkehr des Wolfes mit den landwirtschaftlichen Formen der Weidetierhaltung verträglich gehalten werden kann. Wolfsmanagementpläne der Länder dienen dazu, die Gesellschaft auf die Rückkehr der Wölfe vorzubereiten und die absehbaren Konflikte zu bewältigen. Zur Konfliktbewältigung können ausnahmsweise auch Maßnahmen der “Entnahme” von Wölfen, also der Tötung einzelner Probleme bereitender Wölfe, gehören. Im Folgenden werde die rechtlichen Voraussetzungen für die Entnahme von Wölfen analysiert und es werden auch die Voraussetzungen angesprochen, die erfüllt sein müssen, damit das Wolfsmanagement unter einen neuen Rechtsrahmen – jenseits des artenschutzrechtlichen Ausnahmeregimes – gestellt werden dürfen. Dem “günstigen Erhaltungszustand” der Wölfe kommt in diesem Zusammenhang eine Schlüsselrolle zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Köck
    • 1
    • 2
  1. 1.Department Umwelt- und PlanungsrechtHelmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZLeipzigDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl für Umweltrecht, JuristenfakultätUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations