Advertisement

Wirtschaftsdienst

, Volume 99, Issue 3, pp 216–223 | Cite as

Trump’s Triumph: The Development of Social Inequality and its Political Implications

  • John KomlosEmail author
  • Hermann SchubertEmail author
Analysen und Berichte USA
  • 37 Downloads

Abstract

Donald Trump won in 2016 because of the building despair that began under Ronald Reagan’s presidency. Economic dislocations played a crucial role in convincing voters in the Rust Belt to vote for an anti-establishment candidate. The dislocation was born out of the development of a dual economy characterised by falling wages, increasing debt and downward social mobility.

JEL Classification

D63 E65 H22 I31 J31 N62 

Die Entwicklung sozialer Ungleichheit und ihre politischen Implikationen in den USA

Abstract

Donald Trump gewann 2016 die Präsidentschaftswahlen, nachdem schon seit der Regierungszeit Ronald Reagans die oberen Einkommensschichten begünstigt worden waren. Der technische Fortschritt und die Globalisierung führten zu einem Wandel der Wirtschaftsstruktur zulasten der Mittel- und die Unterschicht. Diese litten am stärksten unter sinkenden Löhnen, einer steigenden Verschuldung und der geringen sozialen Mobilität und wendeten sich gegen die sogenannte Elite, die sie für verantwortlich hielten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© ZBW and Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Wirtschaftsgeschichte-und theorieLMU MünchenMünchenGermany
  2. 2.Economics & Quantitative Methods Depart.International School of ManagementStuttgartGermany

Personalised recommendations