Advertisement

Grundwasser

pp 1–15 | Cite as

Regionalisierte Darstellung der Nitratbelastung im Grundwasser Niedersachsens

  • Gunter WriedtEmail author
  • Dieter de Vries
  • Tanja Eden
  • Christian Federolf
Fachbeitrag
  • 30 Downloads

Zusammenfassung

Zur Nitratbelastung im Grundwasser besteht aufgrund der intensiven Agrarwirtschaft in Niedersachsen ein besonderer Informationsbedarf. Die Auswertung von Punktdaten soll zukünftig um eine regionalisierte Darstellung erweitert werden, die einen Überblick über die Verteilung der Nitratbelastung im Grundwasser gibt. Bei der Datenauswertung in den Lockergesteinsgebieten muss berücksichtigt werden, dass die Messstellen in unterschiedlichen Tiefenbereichen der Grundwasserleiter verfiltert sind und die Nitratbelastung regional und insbesondere vertikal eine ausgeprägte hydrogeochemische Differenzierung aufweist. Hochbelastete und nitratfreie Messstellen können daher in unmittelbarer Nachbarschaft auftreten. Für die regionalisierte Darstellung wurden die Messwerte aller verfügbaren Grundwassermessstellen nach Tiefenstufen getrennt mittels Ordinary-Kriging und Simple-Kriging in verschiedenen Varianten regionalisiert. Die Ergebniskarten bilden die räumlichen Belastungsschwerpunkte anschaulich ab, jedoch kommt es zu deutlichen Unterschieden zwischen den verschiedenen Varianten. Darüber hinaus wurden methodische Herausforderungen und zusätzlicher Informationsbedarf identifiziert, die zukünftig zu klären sind.

Mapping groundwater nitrate concentrations in Lower Saxony

Abstract

Groundwater nitrate pollution resulting from high-intensity agriculture is a topic of special interest in Lower Saxony. In the future, regionalization methods are expected to enhance the analysis of groundwater nitrate pollution based on discrete point data. In this context, two factors requiring careful consideration for analysis of groundwater quality in Quaternary porous sediments are the vertical placement of observation wells at different depths and distinct regional and vertical patterns of aquifer hydrochemistry. Nitrate-free and highly polluted wells can thus often be found in immediate proximity. The 2‑dimensional regionalization process does not adequately represent the 3‑dimensional groundwater quality patterns. The regionalized maps of groundwater quality were thus constructed for different groundwater depth zones applying Ordinary Kriging and Simple Kriging approaches. The resulting maps generally reproduce the known distribution of nitrate pollution, but reveal considerable differences between the individual regionalization variants. We further identified methodological challenges and information deficits that need to be resolved in future studies.

Keywords

Nitrate Groundwater Interpolation Vertical zonation Lower Saxony 

Supplementary material

767_2019_415_MOESM1_ESM.pdf (5 mb)
Ergänzende Abbildungen

Literatur

  1. Bardossy, A., Haberlandt, U., Grimm-Strele, J.: Interpolation of groundwater quality parameters using additional information. In: Soares, A. (Hrsg.) geoENV I – Geostatistics for Environmental Applications, S. 189–200. Kluwer, Dordrecht (1997)CrossRefGoogle Scholar
  2. Bardossy, A., Giese, H., Grimm-Strele, J., Barufke, K.-P.: SIMIK+ – GIS-implementierte Interpolation von Grundwasserparametern mit Hilfe von Landnutzungs- und Geologiedaten. Hydrol. Wasserbewirtsch. 47(1), 13–20 (2003)Google Scholar
  3. Elbracht, J., Meyer, R., Reutter, E.: Hydrogeologische Räume und Teilräume in Niedersachsen. Geoberichte, Bd. 3. Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover (2007)Google Scholar
  4. Eschenbach, W., Budziak, D., Elbracht, J.: Möglichkeiten und Grenzen der Validierung flächenhaft modellierter Nitrateinträge ins Grundwasser mit der N2/Ar-Methode. Grundwasser 23(2), 125–139 (2018)CrossRefGoogle Scholar
  5. Frind, E.O., Duynisveld, W.H.M., Strebel, O., Böttcher, J.: Modeling of Multicomponent transport with microbial transformation in groundwater: The Fuhrberg case. Water Resour. Res. 26(8), 1707–1719 (1990)Google Scholar
  6. Gräler, B., Pebesma, E., Heuvelink, G.: Spatio-temporal interpolation using gstat. R. J. 8(1), 204–218 (2016)Google Scholar
  7. Hannappel, S., Braun, P.: Planung und Durchführung eines Grundwassermonitorings mit Direct-Push in Nordbrandenburg. Grundwasser 15(3), 191–201 (2010).  https://doi.org/10.1007/s00767-010-0146-5 CrossRefGoogle Scholar
  8. Kölle, W.: Nitrateliminiation im Aquifer – Reaktionspartner und Mechanismen. In: Walther, W. (Hrsg.) Grundwasserbeschaffenheit in Niedersachsen – diffuser Nitrateintrag Fallstudien – Institut für Siedlungswasserwirtschaft, Bd. 48, S. 129–145. Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig, Braunschweig (1990)Google Scholar
  9. Kölle, W.: Einfluss des Grundwasserleiters auf die Grundwasserbeschaffenheit aus der Sicht des Wasserchemikers, das Stoffdepot-Konzept. In: Institut für Grundwasserwirtschaft, TU Dresden (Hrsg.) Umsatz von Nährstoffen und Reaktionspartnern unterhalb des Wurzelraumes und im Grundwasser – Bedeutung für die Wasserbeschaffenheit, Bd. 2, S. 69–83. Institut für Grundwasserwirtschaft, TU Dresden, Dresden (1999)Google Scholar
  10. Korom, S.F.: Natural denitrification in the saturated zone: A review. Water Resour. Res. 28(6), 1657–1668 (1992)CrossRefGoogle Scholar
  11. LBEG Landesamt für Bergbau Energie und Geologie: Hydrogeologische Übersichtskarte 1:500000 – Hydrogeologische Räume und Teilräume (2015). https://www.lbeg.niedersachsen.de/HUEK500HydrogeologischeRaeume/hydrogeologische-raeume-und-teilraeume-1500-000-635.html, Zugegriffen: 7. Aug. 2018Google Scholar
  12. LfU Landesamt für Umweltschutz Baden-Württemberg: Grundwasserüberwachungsprogramm – Ergebnisse der Beprobung 2003. Grundwasserschutz, Bd. 25. LfU Landesamt für Umweltschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe (2004)Google Scholar
  13. Matthess, G.: Die Beschaffenheit des Grundwassers. 499 S., Berlin, Stuttgart (1994)Google Scholar
  14. MUFV, Ministerium fur Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz: Grundwasserbericht Rheinland-Pfalz 2007. Ministerium fur Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz, Mainz (2007)Google Scholar
  15. NLWKN: Messung des Excess-N2 im Grundwasser mit der N2/Ar-Methode als neue Möglichkeit zur Prioritätensetzung und Erfolgskontrolle im Grundwasserschutz. Grundwasser, Bd. 15. NLWKN, Norden (2012)Google Scholar
  16. NLWKN, Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz: Grundwasserbericht Niedersachsen. Norden (2017). http://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/wasserwirtschaft/grundwasser/grundwasserbericht/Grundwasserbericht-150294.html, Zugegriffen: 6. Aug. 2018Google Scholar
  17. NLWKN: Gewässerüberwachungssystem Niedersachsen (GÜN): Güte- und Standsmessnetz Grundwasser. Grundwasser, Bd. 18. NLWKN, Norden (2014). https://www.nlwkn.niedersachsen.de/download/91082/NLWKN_2014_Gewaesserueberwachungssystem_Niedersachsen_GUeN_Guete-_und_Standsmessnetz_Grundwasser_Band_18_.pdf Google Scholar
  18. Oswald, T., Fohrmann, R., Overath, H.: Standortabhängiger Stoffeintrag in das Grundwasser und dessen Einfluss auf den Stoffumsatz in quartären Porengrundwasserleitern Ostwestfalens und der Niederrheinischen Bucht unter besonderer Berücksichtigung des Stickstoffhaushaltes. In: Institut für Grundwasserwirtschaft, TU Dresden (Hrsg.) Umsatz von Nährstoffen und Reaktionspartnern unterhalb des Wurzelraumes und im Grundwasser – Bedeutung für die Wasserbeschaffenheit, Bd. 2, S. 59–68. Institut für Grundwasserwirtschaft, TU Dresden, Dresden (1999)Google Scholar
  19. Pätsch, M., Walther, W., Reinstorf, F., Weller, D.: Research program and development of a suitable tool to minimize nitrogen emissions into groundwater of a pleistocene aquifer, northern low plain of Germany. In: Institut für Grundwasserwirtschaft und Institut für Wasserchemie, TU Dresden (Hrsg.) Diffuse input of chemicals into soil and groundwater – assessment and management Proceedings Institute of Groundwater Management, Bd. 3, S. 217–225. Institut für Grundwasserwirtschaft und Institut für Wasserchemie, TU Dresden, Dresden (2003)Google Scholar
  20. Pebesma, E.J.: Multivariable geostatistics in S: the gstat package. Comput. Geosci. 30, 683–691 (2004)CrossRefGoogle Scholar
  21. Postma, D., Boesen, D., Kristiansen, H., Larsen, F.: Nitrate reduction in an unconfined sandy aquifer: water chemistry, reduction processes, and geochemical modelling. Water Resour. Res. 27(8), 2027–2045 (1991)CrossRefGoogle Scholar
  22. R Core Team: A language and environment for statistical computing (2016). https://www.R-project.org/, Zugegriffen: 1. Aug. 2018. R Foundation for Statistical Computing, Vienna, AustriaGoogle Scholar
  23. Schäfer, W., Höper, H., Fier, A., Thiermann, A.: Berechnung der Stickstoff-Flächenbilanzen und der potentiellen Nitratkonzentration im Sickerwasser. Kurzfassung (2015). http://nibis.lbeg.de/cardomap3/project/cm3/Erlaeuterungstexte/Methodik_Basis_Emissionsmonitoring_LBEG.pdf, Zugegriffen: 7. Aug. 2018Google Scholar
  24. Siemens, J.: Controls of carbon, nitrogen and phosphourous fluxes in vadose zone and groundwater of protected watersheds in Münster (Germany). Bodenökologie und Bodengenese, Bd. 36. Technische Universität Berlin, Berlin (2003). Dissertation an der Fakultät VII Architektur-Umwelt-GesellschaftGoogle Scholar
  25. TLUG Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie: Arbeitspapier zur Bewertung der Grundwasserkörper in Thüringen. TLUG Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena (2015)Google Scholar
  26. TLUG Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie: Digitale Geologische Karte des Freistaats Thüringen (2018). http://antares.thueringen.de/cadenza/geologie, Zugegriffen: 30. Juli 2018Google Scholar
  27. Walther, W., Becker, K.-W., Gliesche, C., Pätsch, M., Schalla, S.: Zum Kenntnisstand über Umsetzung von Nährstoffen in der Dränzone und im Grundwasser und über deren Modellierung – 1. Teil: Chemische und biologische Umsetzungen. Landnutzung und Landentwicklung 42, 224–230 (2001).Google Scholar
  28. Well, R., Höper, H., Mehranfar, O.: Empirische Modelle zur Prognose der Denitrifikation im oberflächennahen Grundwasser. Mitt. Dtsch. Bodenkundl. Ges. 96(2), 667–668 (2001)Google Scholar
  29. Wendland, F., Kunkel, R.: Das Nitratabbauvermögen im Grundwasser des Elbeeinzugsgebietes. Schriften des Forschungszentrums Jülich Reihe Umwelt, Bd. 13. Jülich (1999)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.NLWKN CloppenburgCloppenburgDeutschland
  2. 2.NLWKN AurichAurichDeutschland
  3. 3.NLWKN DirektionNordenDeutschland

Personalised recommendations