Advertisement

Bevacizumab in der Erstlinientherapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms

  • Michael R. MallmannEmail author
  • Hakan Alakus
  • Peter Mallmann
  • Christiane Bruns
Journal Club
  • 12 Downloads

Originalpublikation

Tewari KS, Burger RA, Enserro D, Norquist BM et al (2019) Final overall survival of a randomized trial of bevacizumab for primary treatment of ovarian cancer. Journal of Clinical Oncology; JCO.19.01009.

Hintergrund.

Das Ovarialkarzinom stellt die Krebserkrankung der Frau mit der schlechtesten Prognose dar. Da die komplette operative Tumorresektion ein maßgeblicher Faktor für das Rezidivrisiko ist, weist die Gruppe der Patientinnen mit inkompletter Resektion und fortgeschrittenem Stadium trotz platinbasierter Chemotherapie die höchsten Rezidivraten auf. Tumorbiologisch zeigt das Ovarialkarzinom eine Aktivierung proangiogener Signalwege, unter anderem des VEGF-Signalwegs, so dass die medikamentöse Hemmung dieser Signalwege in mehreren Phase-III-Studien beim Ovarialkarzinom untersucht wurde. Bislang lagen nur Ergebnisse zum progressionsfreien Überleben vor. Ziel dieser Studie war Auswertung der Gesamtüberlebensdaten sowie die Assoziation mit den molekularbiologischen...

Bevacizumab in the first-line treatment of advanced ovarian cancer

Notes

Interessenkonflikt

M. Mallmann und P. Mallmann: Vortragshonorare und Reisekostenerstattung, Roche AG; H. Alakus und C. Bruns geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Michael R. Mallmann
    • 1
    Email author
  • Hakan Alakus
    • 2
  • Peter Mallmann
    • 1
  • Christiane Bruns
    • 2
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und FrauenheilkundeUniversitätsklinikum Köln (AöR)KölnDeutschland
  2. 2.Klinik und Poliklinik für Allgemein‑, Viszeral- und TumorchirurgieUniversitätsklinikum Köln (AöR)KölnDeutschland

Personalised recommendations