Advertisement

Hochwasserprognose in der Steiermark – Erfahrungen und Herausforderungen

  • Robert SchatzlEmail author
  • Robert Stöffler
  • Hans-Jörg Holzer
Originalarbeit
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Der Hydrographische Dienst Steiermark betreibt grenzüberschreitende Hochwasserprognosemodelle für die großen Flüsse in der Steiermark (Mur mit Slowenien und Ungarn, Raab mit Ungarn) sowie deren wichtigsten Zubringer. Im folgenden Beitrag werden die Erfahrungen im Modellbetrieb im internationalen Kontext sowie die damit in Verbindung stehenden Herausforderungen beleuchtet.

Flood forecasting in Styria—experiences and challenges

Abstract

The hydrographical service of the Styrian Government runs international flood forecasting systems for the bigger rivers in Styria (Mur together with Slovenia and Hungary, Raab together with Hungary) as well as the most important tributaries. In the following paper, the experiences in the operation of the models in the international context and the related challenges are highlighted.

Literatur

  1. Schreiber, H. (1994): Der Hydrographische Dienst in Österreich – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft, Jg. 46, Heft 3/4, 43–50.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Robert Schatzl
    • 1
    Email author
  • Robert Stöffler
    • 1
  • Hans-Jörg Holzer
    • 1
  1. 1.Abteilung 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und NachhaltigkeitAmt der Steiermärkischen LandesregierungGrazÖsterreich

Personalised recommendations