Advertisement

BHM Berg- und Hüttenmännische Monatshefte

, Volume 163, Issue 12, pp 524–527 | Cite as

Graduiertenausbildung im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Bergbau: SafeMine

  • Alexander Hutwalker
  • Angela Binder
  • Oliver Langefeld
  • Robert Galler
  • Jan Johansson
  • Lucas Weimer
  • Tobias Braun
  • Bernd Lottermoser
Originalarbeit
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Moderne Bergbauunternehmen, welche attraktive und sichere Arbeitsbedingungen bieten möchten, brauchen zukünftig entsprechend ausgebildetes Führungspersonal.

Aus diesem Grund arbeiten vier der führenden europäischen Bergbauuniversitäten mit Industriepartnern zusammen, um ein gemeinsames, koordiniertes Programm zur Doktorandenausbildung mit Fokus auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Bergbau ins Leben zu rufen. Die Forschungsthemen basieren dabei auf aktuellen, industrierelevanten Forschungsfragen und Herausforderungen.

Dieses Programm, SafeMine, bietet einen ganzheitlichen und strukturierten Ansatz, um den zukünftigen Bedarf an hochqualifiziertem Führungspersonal für den europäischen Bergbausektor im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz auszubilden.

Schlüsselwörter

Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz Ingenieursausbildung Promotion Attraktive Arbeitsplätze Nachhaltige Konzeptentwicklung Doktorandenausbildung 

Mine Health and Safety in Postgraduate Education: SafeMine PhD-Programme

Abstract

For a modern mining company with attractive and safe workplaces a new type of leader for tomorrow’s Health and Safety at work is needed. This was the reason for four leading European mining universities to working closely together with industrial partners in order to develop a PhD-Programme with a focus on increasing mine safety, using the most up to date research data and basing their studies on industry-driven, real scenarios and projects.

This programme, SafeMine, aims to develop a holistic, timely and resilient PhD-Programme in Health and Safety in mining and to train a cadre of qualified professionals who can lead the future of health and safety work in the European mining industry based on a modern view of how an attractive and safe mine should be designed and organized.

Keywords

OSH Occupational Safety and Health PhD-School Doctorate school Attractive workplaces Curricula development 

Literatur

  1. 1.
    Shooks, M.; Johansson, B.; Andersson, E.; Lööw, J.: Safety and Health in European Mining. Technical report, Lulea University of Technology, 2014Google Scholar
  2. 2.
    Jamasmie, C.: Mining industry to solve lack of skilled workers with technology: study, 2013. mining.com: http://www.mining.com/mining-industry-to-solve-lack-of-skilled-workers-with-technology-study-68927 (27.07.2018)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Alexander Hutwalker
    • 1
  • Angela Binder
    • 1
  • Oliver Langefeld
    • 1
  • Robert Galler
    • 2
  • Jan Johansson
    • 3
  • Lucas Weimer
    • 4
  • Tobias Braun
    • 4
  • Bernd Lottermoser
    • 4
  1. 1.Abt. f. Maschinelle Betriebsmittel u. Verfahren im Bergbau unter TageTechnische Universität ClausthalClausthal-ZellerfeldDeutschland
  2. 2.Montanuniversität LeobenLeobenÖsterreich
  3. 3.Technische Universität LuleåLuleåSchweden
  4. 4.Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations