Advertisement

Kommentar I zum Fall: „Heparin für Muslime – Wissenslücke: nicht vegan und nicht halal“

  • Constanze Giese
Fall und Kommentare
  • 13 Downloads

Im Fall sind mindestens zwei ethische Problemfelder zu fokussieren, ein organisations- und professionsethisches Thema der Verantwortungszuschreibung und eine inhaltliche Frage zur Informationspflicht im Rahmen des Informed Consent, zu Letzterem später.

Organisationsethisch interessant ist die Formulierung zu Beginn des letzten Absatzes: „Letztlich hat sich an den tatsächlichen Abläufen nichts geändert, auch weil es die Auszubildende vermied (Hervorhebung C.G.), in ihrem Arbeitsfeld ‚ein allzu großes Fass aufzumachen‘, da sie (…), sich einem ‚Gegenwind‘ (…) ausgesetzt sah.“ Diese Formulierung legt nahe, dass es an der Auszubildenden war, aktiv eine Veränderung der Aufklärungspraxis herbeizuführen, und nicht an den für die Prozesse der Organisation Verantwortlichen. Aufgrund ihrer ethischen Sensibilität im Kontext einer zunächst offenen Informed Consent Problematik wird die Auszubildende zum Themeneigner und im weiteren dafür verantwortlich gemacht, in einem Team, dem sie nur temporär...

Notes

Interessenkonflikt

C. Giese gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. Ärzteblatt (2017) Forscher synthetisieren „veganes“ Heparin. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/78100/Forscher-synthetisieren-veganes-Heparin. Zugegriffen: 21. Okt. 2018Google Scholar
  2. ICN (2012) Ethikkodex für Pflegende, in der dtsch. Fassung von 2014. https://www.pflege-charta.de/fileadmin/charta/Arbeitshilfe/Modul_5/M5-ICN-Ethikkodex-DBfK_.pdf. Zugegriffen: 20. Okt. 2018Google Scholar
  3. Jütte R (2018) Arzt und Ethos: Aufklärung und „informed consent“. Dtsch Arztebl 115(27–28):A1324–A1328Google Scholar
  4. Wallner J (2004) Ethik im Gesundheitswesen. Facultas, WienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Katholische Stiftungshochschule MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations