Advertisement

Gendern – doch wie richtig?

  • U. LamparterEmail author
Freier Einfall
  • 17 Downloads

Die letzte Reform der Psychotherapierichtlinien hat einiges in Bewegung gebracht: neue Kontingente, neue Ziffern. Auch das Formblatt für den Bericht an den Gutachter – halt ich stocke: „die Gutachterin oder den Gutachter“ – wurde überarbeitet.

Ein kleiner Schritt, doch ein großer Schritt zugleich? Ist endlich auch im Gutachterwesen die Geschlechtergerechtigkeit eingekehrt?

Zu gern wüsste ich, wer sich das ausgedacht hat, ja, wenn man Mäuschen spielen könnte … Die Verhaltenstherapeuten, die heute ja sowieso alles bestimmen, gar die Funktionäre oder die FunktionärInnen? Ich vermute: Es ging ganz schnell; dergleichen Änderungen, die im Einklang mit dem Zeitgeist stehen, erfahren nach aller Erfahrung wenig Widerstand. Es gibt mittlerweile, wie ich der Zeitung entnehme, 95 Professuren in Deutschland für Genderfragen, 44 davon an Fachhochschulen. Dagegen lässt sich schwer etwas tun.

Ein anderes kleines Beispiel für den Einfluss der Genderbewegung auf die Sprache gefällig? Ich lese in einem...

Notes

Interessenkonflikt

U. Lamparter gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations