Advertisement

Manuelle Medizin

, Volume 57, Issue 3, pp 192–193 | Cite as

Aufklärung, Dokumentation, Manipulation – Mobilisation in der Schwangerschaft

  • Lothar BeyerEmail author
Medizinrecht
  • 27 Downloads

Abweisung der Klage „auf Anerkennung eines Behandlungsfehlers“ gegen einen Orthopäden, da nicht festgestellt werden kann, dass er eine chiropraktische Manipulation durchgeführt hat, die bei Schwangerschaft der Patientin dem fachärztlichen Standard widersprochen hätte.1

Oberlandesgericht Köln (11.07.2018) 5. Zivilsenat.

Urteil (11.07.2018) Oberlandesgericht Köln; 5U 142/17; ECLI:DE:OLGK:2018:0711.5U142.17.00.

Klinischer Fall

Bei der Klägerin (… 28 Jahre), die in der 19. Woche schwanger war, traten im Juni Schmerzen in der unteren Halswirbelsäule mit Übelkeit und Kreislaufbeschwerden auf.

Am Folgetag stellte sie sich gegen 9.00 Uhr beim Beklagten (B), einem niedergelassenen Orthopäden, vor. … B. vermerkte als Befund einen Hartspann des Trapeziusoberrands beidseits und einen Druckschmerz paravertebral beidseits C 7 – TH 7. Eingetragene Diagnosen: „Akutes HWS-Syndrom, Sonstige Rückenschmerzen: Thorakalbereich, Akute Blockierung der Halswirbelsäule und Akute Blockierung der...

Patient information, documentation, and manipulation—mobilization during pregnancy

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

L. Beyer gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Ärztehaus MitteJenaDeutschland

Personalised recommendations