Advertisement

Subtypisierung des follikulären Schilddrüsenkarzinoms (WHO 2017)

Sind alle Subtypen biologisch maligne?
  • A. SchadEmail author
Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP
  • 55 Downloads

Follikuläres Karzinom

Das follikuläre Karzinom (FTC) ist eine gut differenzierte Neoplasie des thyroidalen Follikelepithels, die eine Ausschlussdiagnose darstellt. Zum einen unterscheidet sich das FTC von dem follikulären Adenom (FA) durch den Nachweis einer Kapsel- und/oder Angioinvasion. Andererseits dürfen die Kernkriterien eines papillären Schilddrüsenkarzinoms (PTC) nicht erfüllt sein, um speziell follikulär wachsende PTCs, aber auch die NIFTP (nichtinvasive follikuläre Neoplasie mit PTC-äquivalenten Kernkriterien) auszuschließen [4]. Eine weiter wichtige Differenzialdiagnose stellt das PDTC (gering differenziertes Schilddrüsenkarzinom) dar, das anhand der Turin-Kriterien ausgeschlossen werden muss [9]. Schließlich wird in der neuen WHO-Klassifikation das onkozytäre Karzinom (Hürthle-Zell-Karzinom) nicht länger als Unterform des FTC angesehen, sondern muss von diesem unterschieden werden [3].

Die weitere Subklassifikation des FTC unterscheidet zunächst zwischen grobinvasiven und...

Subclassification of follicular carcinoma (WHO 2017)

Are all subtypes malignant?

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Schad gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Dralle H, Musholt TJ, Schabram J et al (2013) German association of endocrine surgeons practice guideline for the surgical management of malignant thyroid tumors. Langenbecks Arch Surg 398:347–375CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Goffredo P, Cheung K, Roman SA, Sosa JA (2013) Can minimally invasive follicular thyroid cancer be approached as a benign lesion? A population-level analysis of survival among 1,200 patients. Ann Surg Oncol 20:767–772CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    International Agency for Research on Cancer (2017) Tumours of the thyroid gland. In: Lloyd R, Osamura RY, Klöppel G, Rosai J (Hrsg) WHO classification of tumours of endocrine organs, 4. Aufl. IARC, Lyon, S 65–143Google Scholar
  4. 4.
    Nikiforov YE, Seethala RR, Tallini G et al (2016) Nomenclature revision for encapsulated follicular variant of papillary thyroid carcinoma: a paradigm shift to reduce overtreatment of indolent tumors. JAMA Oncol 2:1023–1029CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Robinson A, Schneider D, Sippel R, Chen H (2017) Minimally invasive follicular thyroid cancer: treat as a benign or malignant lesion? J Surg Res 207:235–240CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Rosai J, DeLellis RA, Carcangiu ML, Frable WJ, Tallini G (2014) Tumors of the thyroid and parathyroid glands. In: AFIP atlas of tumor pathology. 4th series, fascicle 21. American Registry of Pathology, Silver Spring, S 543–560Google Scholar
  7. 7.
    Thompson LD, Wieneke JA, Paal E, Frommelt RA, Adair CF, Heffess CS (2001) A clinicopathologic study of minimally invasive follicular carcinoma of the thyroid gland with a review of the English literature. Cancer 91:505–524CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    van Heerden JA, Hay ID, Goellner JR et al (1992) Follicular thyroid carcinoma with capsular invasion alone: a nonthreatening malignancy. Surgery 112:1130–1138PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Volante M, Collini P, Nikiforov YE et al (2007) Poorly differentiated thyroid carcinoma: the Turin proposal for the use of uniform diagnostic criteria and an algorithmic diagnostic approach. Am J Surg Pathol 31:1256–1264CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PathologieUniversitätsmedizin MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations