Advertisement

Der Pathologe

, Volume 40, Issue 5, pp 559–572 | Cite as

Entstehung der Arteriosklerose

  • S. DihlmannEmail author
  • A. S. Peters
  • M. Hakimi
CME Zertifizierte Fortbildung
  • 484 Downloads

Zusammenfassung

Unter dem Begriff „Arteriosklerose“ wird eine Gruppe von arteriellen Gefäßerkrankungen zusammengefasst, die aufgrund unterschiedlicher biologischer Prozesse zur Versteifung und zum Verlust der Elastizität der Gefäßwand führen. Die derzeit geläufigste Klassifizierung unterscheidet nach histopathologischen Kriterien 4 Typen: die Arteriolosklerose, die Mediasklerose, die fibromuskuläre Intimahyperplasie und die Atherosklerose. Die pathobiologischen Veränderungen der Arterienwand stellen hierbei im Wesentlichen unterschiedliche Reparaturantworten der Gefäßzellen auf Stressfaktoren und Mikroverletzungen dar. Der vorliegende Artikel soll zur Klärung von Nomenklatur und Klassifikation des Krankheitsbildes der Arteriosklerose beitragen, biologische Prozesse unterschiedlicher Verlaufsformen erläutern und das Bewusstsein bezüglich dieser Unterschiede schärfen, da diese den Erfolg ausgewählter Therapien entscheidend mitbeeinflussen können.

Schlüsselwörter

Arteriolosklerose Intimahyperplasie Atherosklerose Mediasklerose Pathophysiologie 

Development of arteriosclerosis

Abstract

Arteriosclerosis is the general term for a group of arterial vascular diseases characterized by arterial wall thickening and loss of elasticity, which are caused by different biological processes. The most commonly used classification defines four distinct histopathological types: arteriolosclerosis, medial sclerosis, fibromuscular intimal hyperplasia and atherosclerosis. The pathobiological remodeling of the arterial wall essentially represents different repair responses of vascular cells to molecular stress factors and microlesions. This article should contribute to the clarification of the nomenclature and the histopathological classification of the disease symptoms, to elucidate the biological processes underlying the different pathologies during arteriosclerosis and to raise awareness for these differences, because these can decisively contribute to the success of selected treatment modalities.

Keywords

Arteriolosclerosis Intimal hyperplasia Atherosclerosis Medial sclerosis Pathophysiology 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

Gemäß den Richtlinien des Springer Medizin Verlags werden Autoren und Wissenschaftliche Leitung im Rahmen der Manuskripterstellung und Manuskriptfreigabe aufgefordert, eine vollständige Erklärung zu ihren finanziellen und nichtfinanziellen Interessen abzugeben.

Autoren

S. Dihlmann: A. Finanzielle Interessen: Sachbeihilfe, Einzelförderung (Personalstelle, Sachmittel); Deutsche Forschungsgemeinschaft, GZ DI 933/7-1, Projektnummer 323488362, Laufzeit 2016-2020 | Vortrags-Preis der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V., 2018 | Posterpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie anlässlich der Dreiländertagung 2016 | Best Abstract Presentation MVC Award, 5th Munich Vascular Conference 2015. – Bezahlte Teilnehmergebühr (ein Tag), Fahrtkosten, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) e.V. 2018 in Bonn, übernommen von der DGG | bezahlte Teilnehmergebühr (ein Tag), Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) e.V. 2017 in Frankfurt, übernommen von der DGG | bezahlte Fahrtkosten, eine Übernachtung, Workshop Gefäßchirurgische Forschung bei der Sommerakademie 2016 der DGG in Berlin, übernommen von Private Akademie Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, GmbH | bezahlte Teilnehmergebühr (zwei Tage), zwei Übernachtungen, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) e.V. 2015 in Münster, übernommen von der DGG | Teilnahme und Übernachtung bei „Retreat 2014 zu SFB 1118, Reaktive Metabolite als Ursache diabetischer Folgeschäden“, finanziert durch SFB 1118 (Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG). – B. Nichtfinanzielle Interessen: Angestellte wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universitätsklinik Heidelberg; Laborleitung des Forschungslabors der Klinik für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie (Prof. Dr. rer. nat., Dipl. Biol, MScIH) | Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) e.V., bis 2018 Verband Deutscher Biologen und Biowissenschaftler (VBIO). A. Peters: A. Finanzielle Interessen: Karl-Kremer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, 2014, „Gender difference in glyoxalase-1 activity of atherosclerotic carotid artery lesions” (5000 €). – Referentenhonorar oder Kostenerstattung als passiver Teilnehmer: Junge Shuntchirurgie – 13. Shuntchirurgische Arbeitstagung, 27.-28. Nov. 2015 in Hamburg/Barmbek (Firma Gore) | 41st Charing Cross Symposium 2019, 15.-18. April 2019 (travel grant, CX-Symposium). – B. Nichtfinanzielle Interessen: Angestellter Arzt, Klinik für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie, Uniklinik Heidelberg | Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin. M. Hakimi: A. Finanzielle Interessen: Patente, Geschäftsanteile, Aktien o.ä. an einer im Medizinbereich aktiven Firma: FMP GmbH (Gesellschafter) | CMS GmbH (Gesellschafter) | APM GmbH (Gesellschafter) | CODE medical Privatpraxis (Eigentümer). – B. Nichtfinanzielle Interessen: Leiter der Sektion Translationale Gefäßchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg | Oberarzt, Klinik für Endovaskuläre Chirurgie und Gefäßchirurgie | Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) | Leiter der Kommission Wissenschaft und Forschung der DGG.

Wissenschaftliche Leitung

Die vollständige Erklärung zum Interessenkonflikt der Wissenschaftlichen Leitung finden Sie am Kurs der zertifizierten Fortbildung auf www.springermedizin.de/cme.

Der Verlag

erklärt, dass für die Publikation dieser CME-Fortbildung keine Sponsorengelder an den Verlag fließen.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Literatur

  1. 1.
    Kumar VAA, Aster JC (Hrsg) (2018) Robbins basic pathology, 10. Aufl. Elsevier, PhiladelphiaGoogle Scholar
  2. 2.
    Mönckeberg JG (1903) Über die reine Mediaverkalkung der Extremitätenarterien und ihr Verhalten zur Arteriosklerose. Virchows Arch Pathol Anat Physiol Klin Med 171:141–167CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Micheletti RG, Fishbein GA, Currier JS, Fishbein MC (2008) Monckeberg sclerosis revisited: a clarification of the histologic definition of Monckeberg sclerosis. Arch Pathol Lab Med 132(1):43–47PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Lanzer P, Boehm M, Sorribas V, Thiriet M, Janzen J, Zeller T, Hilaire StC, Shanahan C (2014) Medial vascular calcification revisited: review and perspectives. Eur Heart J 35(23):1515–1525CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  5. 5.
    Rocha-Singh KJ, Zeller T, Jaff MR (2014) Peripheral arterial calcification: prevalence, mechanism, detection, and clinical implications. Catheter Cardiovasc Interv 83(6):E212–E220CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Thompson RC, Allam AH, Lombardi GP, Wann LS, Sutherland ML, Sutherland JD, Soliman MA, Frohlich B, Mininberg DT, Monge JM et al (2013) Atherosclerosis across 4000 years of human history: the Horus study of four ancient populations. Lancet 381(9873):1211–1222CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Thomas GS, Wann LS, Allam AH, Thompson RC, Michalik DE, Sutherland ML, Sutherland JD, Lombardi GP, Watson L, Cox SL et al (2014) Why did ancient people have atherosclerosis?: from autopsies to computed tomography to potential causes. Glob Heart 9(2):229–237CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Logan JG, Engler MB, Kim H (2015) Genetic determinants of arterial stiffness. J Cardiovasc Transl Res 8(1):23–43CrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Bos D, Ikram MA, Isaacs A, Verhaaren BF, Hofman A, van Duijn CM, Witteman JC, van der Lugt A, Vernooij MW (2013) Genetic loci for coronary calcification and serum lipids relate to aortic and carotid calcification. Circ Cardiovasc Genet 6(1):47–53CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Consortium CAD, Deloukas P, Kanoni S, Willenborg C, Farrall M, Assimes TL, Thompson JR, Ingelsson E, Saleheen D, Erdmann J et al (2013) Large-scale association analysis identifies new risk loci for coronary artery disease. Nat Genet 45(1):25–33CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Roberts R, Marian AJ, Dandona S, Stewart AF (2013) Genomics in cardiovascular disease. J Am Coll Cardiol 61(20):2029–2037CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  12. 12.
    Chistiakov DA, Myasoedova VA, Revin VV, Orekhov AN, Bobryshev YV (2017) The phenomenon of atherosclerosis reversal and regression: Lessons from animal models. Exp Mol Pathol 102(1):138–145CrossRefPubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Olson JL (2003) Hyaline arteriolosclerosis: new meaning for an old lesion. Kidney Int 63(3):1162–1163CrossRefPubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Kashgarian M (1985) Pathology of small blood vessel disease in hypertension. Am J Kidney Dis 5(4):A104–A110CrossRefPubMedGoogle Scholar
  15. 15.
  16. 16.
    Schlieper G, Aretz A, Verberckmoes SC, Kruger T, Behets GJ, Ghadimi R, Weirich TE, Rohrmann D, Langer S, Tordoir JH et al (2010) Ultrastructural analysis of vascular calcifications in uremia. J Am Soc Nephrol 21(4):689–696CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  17. 17.
    Ross R (1993) The pathogenesis of atherosclerosis: a perspective for the 1990s. Nature 362(6423):801–809CrossRefPubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    O’ Brien ER, Ma X, Simard T, Pourdjabbar A, Hibbert B (2011) Pathogenesis of neointima formation following vascular injury. Cardiovasc Hematol Disord Drug Targets 11(1):30–39CrossRefPubMedGoogle Scholar
  19. 19.
    Schlaweck S, Zimmer S, Struck R, Bartok E, Werner N, Bauernfeind F, Latz E, Nickenig G, Hornung V, Ghanem A (2011) Critical role of nucleotide-binding oligomerization domain-like receptor 3 in vascular repair. Biochem Biophys Res Commun 411(3):627–631CrossRefPubMedGoogle Scholar
  20. 20.
    Yajima N, Takahashi M, Morimoto H, Shiba Y, Takahashi Y, Masumoto J, Ise H, Sagara J, Nakayama J, Taniguchi S et al (2008) Critical role of bone marrow apoptosis-associated speck-like protein, an inflammasome adaptor molecule, in neointimal formation after vascular injury in mice. Circulation 117(24):3079–3087CrossRefPubMedGoogle Scholar
  21. 21.
    Evrard SM, Lecce L, Michelis KC, Nomura-Kitabayashi A, Pandey G, Purushothaman KR, d’Escamard V, Li JR, Hadri L, Fujitani K et al (2016) Endothelial to mesenchymal transition is common in atherosclerotic lesions and is associated with plaque instability. Nat Commun 7:11853CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  22. 22.
    Kovacic JC, Dimmeler S, Harvey RP, Finkel T, Aikawa E, Krenning G, Baker AH (2019) Endothelial to mesenchymal transition in cardiovascular disease: JACC state-of-the-art review. J Am Coll Cardiol 73(2):190–209CrossRefPubMedGoogle Scholar
  23. 23.
    Clowes AW, Reidy MA, Clowes MM (1983) Mechanisms of stenosis after arterial injury. Lab Invest 49(2):208–215PubMedGoogle Scholar
  24. 24.
    Takagi H, Umemoto T, Group A (2016) Association of peripheral artery disease with abdominal aortic aneurysm growth. J Vasc Surg 64(2):506–513CrossRefPubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Toghill BJ, Saratzis A, Bown MJ (2017) Abdominal aortic aneurysm-an independent disease to atherosclerosis? Cardiovasc Pathol 27:71–75CrossRefPubMedGoogle Scholar
  26. 26.
    Schmidt MH, Liebner S (2015) Endothelial Signaling in Development and Disease. Springer, New York, Heidelberg, Dordrecht, LondonCrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Chatzizisis YS, Coskun AU, Jonas M, Edelman ER, Feldman CL, Stone PH (2007) Role of endothelial shear stress in the natural history of coronary atherosclerosis and vascular remodeling: molecular, cellular, and vascular behavior. J Am Coll Cardiol 49(25):2379–2393CrossRefPubMedGoogle Scholar
  28. 28.
    Choi SH, Sviridov D, Miller YI (2017) Oxidized cholesteryl esters and inflammation. Biochim Biophys Acta Mol Cell Biol Lipids 1862(4):393–397CrossRefPubMedGoogle Scholar
  29. 29.
    Duewell P, Kono H, Rayner KJ, Sirois CM, Vladimer G, Bauernfeind FG, Abela GS, Franchi L, Nunez G, Schnurr M et al (2010) NLRP3 inflammasomes are required for atherogenesis and activated by cholesterol crystals. Nature 464(7293):1357–1361CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  30. 30.
    Hansson GK (2005) Inflammation, atherosclerosis, and coronary artery disease. N Engl J Med 352(16):1685–1695CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre ChirurgieUniversitätsklinik HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations