Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Prävention von Sportverletzungen

Ein realistisches Ziel?

Prevention of injuries in sports. A realistic goal?

Zusammenfassung

Gegenwärtig werden große Anstrengungen unternommen, zur Leistungssteigerung von Athleten Ausrüstung und Material immer weiter zu verbessern. In keinem Verhältnis stehen dagegen die Anstrengungen, diese Investitionen auch auf die Vermeidung von Sportverletzungen zu beziehen. Gleichzeitig erweist sich der Spitzensport auch aus finanziellen Gründen heute als derart attraktiv, dass viele Sportler versuchen, mangelndes Talent mit übertriebener Traninigsintensität zu kompensieren. So erklärt sich eine weiterhin hohe Inzidenz von Sportverletzungen beispielsweise im professionellen Skiabfahrtslauf, obwohl hier präventive Maßnahmen große Erfolge in der Reduktion von vorderen Kreuzband(VKB-)verletzungen erreicht haben.

Zukünftige Maßnahmen müssen daher darauf zielen, Aufklärungsprogramme über Risikosituationen zu installieren, sowie Sportler und Sportverantwortliche von der Bedeutung der Prävention auf dem Gebiet der Sportverletzungen zu überzeugen.

Abstract

At present a great deal of energy is being expended to increase athletes' performance by constantly improving equipment and material. In comparison, the efforts to direct these investments at preventing sports-related injuries are not anywhere near as great. At the same time, top-level sports are currently so attractive, especially in financial terms, that many athletes attempt to compensate for inadequate talent with excessively intensive training. This explains the continued high incidence of sports injuries, e.g., in professional alpine skiing, although preventive measures in this discipline have attained great success in reducing anterior cruciate ligament injuries.

Future measures must thus be aimed at establishing educational programs about situations of risk as well as convincing athletes and sports authorities of the importance of prevention in the realm of sports injuries.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Eriksson, E. Prävention von Sportverletzungen . Orthopäde 29, 969–971 (2000). https://doi.org/10.1007/s001320050549

Download citation

  • Schlüsselwörter Vermeidung von Sportverletzungen
  • Übertriebener Trainigsintensität
  • Aufklärungsprobleme
  • Keywords Prevention of sports injuries
  • Excessive training intensity
  • Educational programs