Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Der Schmerz und seine Therapie im Spiegel der Zeit

Pain and its treatment reflected in time

  • 256 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Geschichte der Schmerztherapie und somit auch der frühen Anästhesie im Bereich operativer Therapieverfahren. Die Historie dieses Bereichs ist wesentlich von der Entwicklung entsprechender Medikamentengruppen geprägt, die sowohl für die Schmerztherapie aber auch für die Narkose von großer Bedeutung waren. Erwähnt seien hier das Lachgas, der Äther, das Morphin und die Anfänge der Lokalanästhetika. Diese Meilensteine werden im Einzelnen dargestellt und diskutiert. Alle vorgenannten Entwicklungen zusammengenommen, sowie die heutige Erfahrung auf dem Gebiet der Schmerztherapie, wie beispielsweise die Gate-control-Theorie und die Psychologie haben diesen Bereich in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Bestandteil in vielen Bereichen der operativen Medizin werden lassen.

Moderne Schmerztherapie bezieht heute im Rahmen der Multimodalität verschiedene Fachdisziplinen in die Gestaltung des Therapieplans mit ein und versucht, individuell für jeden Patienten ein optimales Therapiekonzept aufzustellen. Dieses gilt Gleichermaßen für die Akuttherapie, die perioperative und im Besonderen die chronische Schmerztherapie.

Abstract

This article describes the history of pain therapy and anesthesiology with respect to the field of surgery. The history of this part of medicine is dependant upon the development of the appropriate medication groups, which were of great importance in the field of pain therapy and anesthesiology. Specifically the development of nitrous oxide, ether, morphine and the first local anesthesiologic substances will be described and discussed. The above mentioned developments combined with the knowledge of physiology of pain and new results from psychological studies led to the modern pain therapy in recent perioperative treatment concepts.

Modern pain therapy is a multimodal therapy concept with a variety of specialties working as a team to optimize an individualized therapy plan which respects the needs of every single patient under different circumstances (acute, perioperative and chronic pain).

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3

Literatur

  1. 1.

    Bier A (1951) Die Seele, 11. Aufl. Lehmanns, München

  2. 2.

    Böhler L (1943) Die Technik der Knochenbruchbehandlung im Frieden und im Kriege. Maudrich, Wien

  3. 3.

    Brandt L (1997) Illustrierte Geschichte der Anästhesie. Wissenschaftliche Verlagsges., Stuttgart

  4. 4.

    Brunn W von (1928) Kurze Geschichte der Chirurgie. Springer, Berlin

  5. 5.

    Dieffenbach JF (1847) Der Aether gegen den Schmerz. Hirschwald, Berlin

  6. 6.

    Fischer-Homberger E (1997) Hunger-Herz-Schmerz-Geschlecht. In: Brüche und Fugen im Bild von Leib und Seele. Efef, Bern, S 134–136

  7. 7.

    Heister L (1770) Chirurgie in welcher alles was zur Wundarzney gehöret. Raspe GN, Nürnberg

  8. 8.

    Heyfelder JF (1847) Die Versuche mit dem Schwefeläther und die daraus gewonnenen Resultate in der chirurgischen Klinik zu Erlangen. Heyder, Erlangen

  9. 9.

    Keil G (1990) Sogenannte Erstbeschreibung des Phantomschmerzes von Ambroise Paré. Fortschr Med 108: 62–66

  10. 10.

    Keyes TE (1968) Die Geschichte der chirurgischen Anaesthesie. Springer, Berlin Heidelberg New York

  11. 11.

    Morris DB (1996) Geschichte des Schmerzes. Insel, Frankfurt/M

  12. 12.

    Nissen H (1958) Operationsdauer. In: Fünfzig Jahre erlebter Chirurgie. Schattauer, Stuttgart, S 263–271

  13. 13.

    Oppenheim H (1913) Lehrbuch der Nervenkrankheiten, Bd 2, 6. Aufl. Urban und Schwarzenberg, Berlin Wien

  14. 14.

    Perthes G (1922) Behandlung von Schmerzzuständen nach Nervenschüssen. In: Schjerning Ov (Hrsg) Handbuch der Ärztlichen Erfahrungen im Weltkriege. Bonhoeffer, Leipzig, S 621

  15. 15.

    Porter R (1993) Pain and Suffering. In: Companion encyclopedia of the history of medicine, Bd. 2. Routledge, London New York, p 1574

  16. 16.

    Radkau J (1998) Das Zeitalter der Nervosität. Deutschland zwischen Bismarck und Hitler. Hanser, München Wien

  17. 17.

    Schleich CL (1922) Besonnte Vergangenheit. Lebenserinnerungen. Rowohlt, Berlin

  18. 18.

    Schulte am Esch J, Goerig M (1997) The history of anaesthesia. Catalogue. Museum für Kunst und Gewerbe. Dräger, Lübeck

  19. 19.

    Seeman B (1965) Über den Schmerz. Geschichte der Schmerzbekämpfung. Sauer, Heidelberg

  20. 20.

    Seifert E (1960) Der Wandel im menschlichen Schmerzerleben. Lehmanns, München

  21. 21.

    Stromayr C (1983) Von dem Grundt deß Bruch Schnidts (1559). In: Kümmel F, Keil G, Pfroff P (Hrsg) Reprint der Handschrift und Kommentarband. Oskar Rothacker, München

  22. 22.

    Hoffa A (1905) Lehrbuch der Orthopädischen Chirurgie. Enke, Stuttgart

Download references

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Author information

Correspondence to PD Dr. M.A. Rauschmann.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Rauschmann, M., Thomann, K. & Geiger, F. Der Schmerz und seine Therapie im Spiegel der Zeit. Orthopäde 37, 1007–1015 (2008). https://doi.org/10.1007/s00132-008-1338-x

Download citation

Schlüsselwörter

  • Geschichte
  • Schmerztherapie
  • Orthopädische Chirurgie
  • Anästhesie

Keywords

  • History
  • Pain therapy
  • Orthopaedic surgery
  • Anesthesiology