Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Allergien durch Implantatwerkstoffe

Allergic reactions to implant materials

Zusammenfassung

Das Ausmaß der Immunantwort auf eingebrachte Implantatwerkstoffe hängt von der individuellen Reaktionsbereitschaft und von Materialeigenschaften ab. Hierzu gehören die Freisetzung von Metallionen und Art und Menge der Partikelbildung.Wenn eine spezifische Sensibilisierung von Lymphozyten neu stattfindet oder eine Allergie bereits besteht, können Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Implantatbestandteile auftreten. Dazu zählen Ekzeme, aber auch Wundheilungsstörungen oder sterile Osteomyelitis. Ob eine Implantatlockerung allergiebedingt entstehen kann wird kontrovers diskutiert.Weiterentwicklungen der klinischallergologischen Diagnostik,Untersuchungen zur periimplantären Immunreaktion und die interdisziplinäre epidemiologische Datenerfassung zum Thema Implantatallergie werden zum besseren Verständnis der Verträglichkeit von Implantatmaterialien am Menschen beitragen.

Abstract

The extent of the immune response upon implantation of metallic devices depends on the individual reactivity and on material characteristics. If specific T-cellular sensitization occurs or an allergy to metal preexists, hypersensitive reactions to implant components may develop.They include eczema, impaired wound healing, and sterile osteomyelitis. The existence of allergy-induced implant loosening is still an open question. Further improvement of clinical allergological diagnostics, better understanding of periimplantar immune reactions, and interdisciplinary collection of epidemiological data concerning allergy to implants will contribute to a better knowledge about tolerance of implant material in humans.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Additional information

Priv.-Doz.Dr.P.Thomas Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Ludwig-Maximilians-Universität, Frauenlobstraße 9–11,80337 München, E-Mail: peter.Thomas@derma.med.uni-muenchen.de

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Thomas, P. Allergien durch Implantatwerkstoffe. Orthopäde 32, 60–64 (2003). https://doi.org/10.1007/s00132-002-0413-y

Download citation

  • Schlüsselwörter Allergie
  • Implantat
  • Lymphozyten
  • Metall
  • Unverträglichkeit
  • Keywords Allergy
  • Implant
  • Lymphocyte
  • Metal
  • Intolerance