Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Roboterassistierte laparoskopische Zystektomie und Neoblase nach Hautmann

  • 21 Accesses

Insbesondere in den letzten 10 Jahren hat sich das Spektrum der laparoskopisch durchgeführten Eingriffe von einfachen, ablativen Operationen (Cholezystektomie und Nephrektomie) zu aufwendigen ablativen (radikale Prostatektomie) und plastischen Prozeduren (Nierenbeckenplastik und Blasenaugmentation) entwickelt. Im Mai 2000 etablierten wir die roboterassistierte laparoskopische Operationstechnik in der Urologie [1]. Mit Hilfe dieser Technik führten wir, als zuvor wenig etablierte laparoskopisch operative Klinik, in den letzten 2 Jahren zahlreiche Eingriffe von höherer Schwierigkeit laparoskopisch durch (z. B. 88 radikale Prostatektomien und 10 Pyeloplastiken nach Anderson Hynes).

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Beecken, W., Binder, J. Roboterassistierte laparoskopische Zystektomie und Neoblase nach Hautmann. Urologe [B] 42, 419 (2002). https://doi.org/10.1007/s00131-002-0247-2

Download citation