Advertisement

Ungewöhnliche Differenzialdiagnose einer suspekten inguinalen/femoralen Herniation im Wochenbett

  • H. Sauerland
  • B. Garlipp
  • C. Wex
  • I. Häusler
  • S. Arndt
  • J. Rabczak
  • A. Urbach
  • F. MeyerEmail author
Bild und Fall
  • 12 Downloads

Hintergrund

Die Leistenhernie stellt die häufigste Ursache von Leistenschmerzen, ggf. in Kombination mit einer teils dolenten inguinalen Vorwölbung, insbesondere beim Mann dar. Insgesamt kann sich die Leistenhernie mit einer Vielzahl von verschiedenen Symptomen präsentieren [9] und weist eine breite Palette von Differenzialdiagnosen auf [1, 2, 10, 12]. Neben der klinischen Untersuchung gilt die Sonographie als ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik mit guter Sensitivität [11].

Mittels einer medizinisch-wissenschaftlichen Kasuistik („case report“) wird der bisher selten beschriebene Fall einer jungen Patientin post partum dargestellt, bei der die Abklärung einer suspekten Leistenhernie bei subjektiv berichteten Schmerzen und klinisch tastbarer Resistenz mit Angabe von Druckschmerz erfolgte.

Falldarstellung

Nach Entbindung 4 Tage zuvor (3. Schwangerschaft) wurde eine 31-jährige Patientin wegen Schmerzen in der rechten Leiste mit Ausstrahlung in die rechte große Labie vorgestellt (Tab. 

Rare differential diagnosis after initial suspicion of inguinal/femoral hernia during the postpartum period

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

H. Sauerland, B. Garlipp, C. Wex, I. Häusler, S. Arndt, J. Rabczak, A. Urbach und F. Meyer geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Benedix F, Lippert H, Meyer F (2009) Akute inguinale Schwellung als seltene Erstmanifestation einer postoperativen nekrotisierenden Pankreatitis. Zentralbl Chir 134(2):186–188CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Clasen K, Kalinski T, Meissner C et al (2016) 77-jähriger Mann mit seltener Littré-Hernie. Dtsch Med Wochenschr 141(15):1099–1101CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    García-Paredes LF, Torres-Ayala SC, Rivera-Hernándes W, Rodriguez Mojica W (2017) A case of round ligament varices presenting in pregnancy. Am J Case Rep 18:1194–1197CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Hontschik B (2013) Chirurgie zwischen Ethik und ökonomischem Druck. Chirurgenmagazin 11(62):12–15Google Scholar
  5. 5.
    Lechner M, Fortelny R, Öfner D, Mayer F (2014) Suspected inguinal hernias in pregnancy—handle with care! Hernia 18(3):375–379CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    McKenna DA, Carter JT, Poder L et al (2008) Round ligament varices: sonographic appearance in pregnancy. Ultrasound Obstet Gynecol 31(3):355–357CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Mine Y, Eguchi S, Enjouji A et al (2017) Round ligament varicosities diagnosed as inguinal hernia during pregnancy: A case report and series from two regional hospitals in Japan. Int J Surg Case Rep 36:122–125CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Oma E, Bay-Nielsen M, Jensen KK et al (2017) Primary ventral or groin hernia in pregnancy: a cohort study of 20,714 women. Hernia 21(3):335–339CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Pérez Lara FL, Del Rey Moreno A, Munoz OH (2015) Do we really know the symptoms of inguinal hernia? Hernia 19(5):703–712CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Ring A, Gelis V, Klupsch C, Stern J (2009) De-Garengeot-Appendizitis-seltene Variante eines alltäglichen Krankheitsbildes. Zentralbl Chir 134(6):564–566CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Robinson A, Light D, Nice C (2013) Meta-analysis of sonography in the diagnosis of inguinal hernias. J Ultrasound Med 32(2):339–346CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Scheidbach H, Blume B, Meyer F (2017) Laparoskopischer Bruchlückenverschluss bei Appendizitits im Leistenhernienbruchsack (Amyand-Hernie): Ist der Einsatz eines Netzes kontraindiziert? Zentralbl Chir 142(3):312–316CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Sieverding M, Kendel F (2012) Geschlechter(rollen)aspekte in der Arzt-Patienten-Interaktion. Bundesgesundheitsbl 55:1118–1124CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • H. Sauerland
    • 1
  • B. Garlipp
    • 1
  • C. Wex
    • 1
  • I. Häusler
    • 1
  • S. Arndt
    • 1
  • J. Rabczak
    • 2
  • A. Urbach
    • 3
  • F. Meyer
    • 1
    Email author
  1. 1.Klinik für Allgemein‑, Viszeral‑, Gefäß- und TransplantationschirurgieUniversitätsklinikum Magdeburg A.ö.R.MagdeburgDeutschland
  2. 2.Klinik für Radiologie und NuklearmedizinUniversitätsklinikum Magdeburg A.ö.R.MagdeburgDeutschland
  3. 3.Institut für Geschichte, Ethik und Theorie der MedizinUniversitätsklinikum Magdeburg A.ö.R.MagdeburgDeutschland

Personalised recommendations