Advertisement

European Cancer Centre Certification Programme

A European way to quality of cancer care
  • Ellen GriesshammerEmail author
  • Simone Wesselmann
Gynäkologie aktuell
  • 5 Downloads

Abstract

With the number of German Cancer Society (Deutsche Krebsgesellschaft, DKG)-certified centres constantly increasing, the certification system has become the largest in Europe. After 15 years of successfully implementing the certification system in Germany and neighbouring countries, and with numerous studies demonstrating the effectiveness of the system’s key principles, the certification program is now ready to take the next step and broaden its scope by launching the European Cancer Centre (ECC) Certification Programme. The ECC Programme is the basis for the DKG’s work in the European Commission Joint Actions (CanCon, iPAAC) and for the cooperation with European medical societies. This step will support the expansion and improvement of oncological care delivery in the European member states. Thanks to the comprehensive data collection mechanisms within the certification system, the quality of cancer care becomes not only transparent, but also measurable, comparable and improvable across country boarders. Building upon a European certification system with uniform standards and processes and an auditing system based on quality metrics, the foundation for comprehensive Europe-wide cancer health services research will be laid. This will pave the way towards high-quality cancer care in all European member states.

Keywords

Quality indicators Qualtiy assurance Health service research Certification 

Das European Cancer Centre Certification Programme

Ein europäischer Weg zur Verbesserung der onkologischen Versorgungsqualität

Zusammenfassung

Mit der immer weiter steigenden Zahl von durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Zentren ist das Zertifizierungssystem mittlerweile das größte in Europa. Nach 15 Jahren erfolgreicher Implementierung des Zertifizierungssystems in Deutschland und in den angrenzenden Ländern sowie durch zahlreiche Studien, die die Wirksamkeit der Kernprinzipien des Systems demonstrieren, ist das Zertifizierungsprogramm jetzt bereit, den nächsten Schritt zu gehen und durch die Einführung des European Cancer Centre Certification Programme (ECC) seine Aktivitäten auszubauen. Das ECC-Programm bildet die Grundlage für die Tätigkeiten der DKG in den Joint Actions der Europäischen Kommission (CanCon, iPAAC) und bei Kooperationen mit europäischen Fachgesellschaften. Durch diesen Schritt sollen der Auf- und Ausbau und die Verbesserung der Qualität der onkologischen Versorgung in den europäischen Mitgliedstaaten unterstützt werden. Dank der umfassenden Datenerfassungsmechanismen innerhalb des Zertifizierungssystems wird die Qualität der Krebsbehandlung nicht nur transparent, sondern auch messbar, vergleichbar und über Ländergrenzen hinweg verbesserbar. Aufbauend auf einem europäischen Zertifizierungssystem mit einheitlichen Standards und Prozessen und einem auf Qualitätsindikatoren basierenden Auditsystem wird die Grundlage für eine umfassende europaweite onkologische Versorgungsforschung gelegt und der Weg zu einer qualitativ hochwertigen Krebsbehandlung in allen europäischen Mitgliedsstaaten geebnet werden.

Schlüsselwörter

Qualitätsindikatoren Qualitätssicherung Versorgungsforschung Zertifizierung 

Notes

Compliance with ethical guidelines

Conflict of interest

E. Griesshammer and S. Wesselmann declare that they have no competing interests.

This article does not contain any studies with human participants or animals performed by any of the authors.

References

  1. 1.
    Adam H, Siber NT, Bruns J et al (2018) Krebspatienten qualitätsgesichert, multidisziplinär und evidenzbasiert versorgen: das Zertifizierungssystem der Deutschen Krebsgesellschaft. BARMER GEK Gesundheitswesen aktuell, vol 2018, pp 136–155Google Scholar
  2. 2.
    Beckmann MW, Brucker C, Hanf V et al (2011) Quality assured health care in certified breast centers and improvement of the prognosis of breast cancer patients. Onkologie 34:362–367CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
  4. 4.
    Comittee on Women’s Rights and Equal Opportunities (2003) Report on breast cancer in the European Union (2002/2279(INI)). European ParliamentGoogle Scholar
  5. 5.
    Greger B, Altendorf-Hofmann A, Kletzke K (2018) Improved outcome in certified Colorectal cancer centers in a German county; in: Perspektiven verändern Krebs – Krebs verändert Perspektiven, 33. Deutscher Krebskongress. Oncol Res Treat 41. Abstract-Nr. 1049Google Scholar
  6. 6.
    Kowalski C, Ferencz J, Brucker SY et al (2015) Quality of care in breast cancer centers: results of benchmarking by the German cancer society and German society for breast diseases. Breast 24:118–123CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Kowalski C, Graeven U, Von Kalle C et al (2017) Shifting cancer care towards Multidisciplinarity: the cancer center certification program of the German cancer society. BMC Cancer 17:850CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Kowalski C, Wesselmann S (2016) Zertifizierungssystem der Deutschen Krebsgesellschaft: Orientierung in komplexer Versorgungslandschaft. Dtsch Arztebl Int 113:39Google Scholar
  9. 9.
    Kreienberg R, Wockel A, Wischnewsky M (2018) Highly significant improvement in guideline adherence, relapse-free and overall survival in breast cancer patients when treated at certified breast cancer centres: an evaluation of 8323 patients. Breast 40:54–59CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Robert Koch Institut (2016) Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016. Robert Koch-Institut, BerlinGoogle Scholar
  11. 11.
    Sachverständigenrat Für Die Konzertierte Aktion Im Gesundheitswesen (2001) Über‑, Unter- und Fehlversorgung. Gutachten 2000/2001: Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit, vol III. Deutscher Bundestag, Berlin (14. Wahlperiode, Drucksache 14/6871)Google Scholar
  12. 12.
    Trautmann F, Reissfelder C, Pecqueux M et al (2018) Evidence-based quality standards improve prognosis in colon cancer care. Eur J Surg Oncol 44:1324–1330CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Volkel V, Draeger T, Gerken M et al (2018) Long-term survival of patients with colon and rectum carcinomas: is there a difference between cancer centers and non-certified hospitals? Gesundheitswesen.  https://doi.org/10.1055/a-0591-3827 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Wesselmann S (2012) Entwicklung der Zertifizierungsverfahren für Organkrebszentren und Onkologische Zentren der Deutschen Krebsgesellschaft. Onkologe 18:511–516CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
  16. 16.
    Wilking NE, Hofmarcher T, Lindgren P et al (2016) The burden and direct cost of cancer in Europe (EU-28). J Clin Oncol 34:6618–6618CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.German Cancer SocietyBerlinGermany

Personalised recommendations