Advertisement

Der Gynäkologe

, Volume 51, Issue 8, pp 683–684 | Cite as

Hermine Heusler-Edenhuizen (1872–1955) – die erste Frauenärztin in Deutschland

  • Hans Ludwig
Geschichte der Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 36 Downloads

Was im 19. Jahrhundert als Berufsziel eine Ausnahme war, durchzusetzen nur mit vielen Schwierigkeiten, ist heute eine Selbstverständlichkeit. Die Anzahl der niedergelassenen Kolleginnen ist inzwischen deutlich höher als die der niedergelassenen Kollegen. Auch die Publikationen von Autorinnen nehmen zu. Das weibliche Element herrscht nun in unserem Beruf vor, und das ist eine Entwicklung, die der Klientel der Frauenheilkunde gut bekommt: Mehr persönliche Erfahrung als Partnerin und Mutter, mehr Empathie für frauliche Probleme, mehr Einsicht in die Schwierigkeiten, sich als Frau zu behaupten, auch für Gleichstellung, Gleichbehandlung, gleiche Entlohnung für dieselbe Arbeit.

Bezogen auf die Gynäkologie und Geburtshilfe kann die Erinnerung an eine historische Figur wie die der ersten Frauenärztin in Deutschland, Dr. Hermine Heusler-Edenhuizen (Abb.  1), nur nützlich sein 1.

Hermine Heusler-Edenhuizen (1872–1955)—the first female gynecologist in Germany

Notes

Interessenkonflikt

H. Ludwig gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Heusler-Edenhuizen H (1999) Du mußt es wagen! Lebenserinnerungen der ersten deutschen Frauenärztin Bd. 3. Rowohlt, Reinbek. ISBN 978-3499224096Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations