Advertisement

Der Gynäkologe

, Volume 51, Issue 7, pp 508–509 | Cite as

Organisationsverschulden: Aus der Rechtsprechung für das Management von Krankenhäusern lernen

Medizinrecht
  • 54 Downloads

Literatur

  1. 1.
    Deutsch E, Spickhoff A (2014) Haftung des Klinikträgers und des übergeordneten Arztes für Personal und Maschinen. In: Medizinrecht, 7. Aufl. Springer Verlag Berlin Heidelberg, Heidelberg, S 375–404.  https://doi.org/10.1007/978-3-642-38149-2_11
  2. 2.
    Deutscher Bundestag (2012) Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten, Drucksache 17/ 10488. Google Scholar
  3. 3.
    Kosiol E (1962) Organisation der Unternehmung. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lauterberg J (2009) Sicherheitskultur in verdichteten Arbeitsbedingungen – die Entwicklung in Deutschland in den letzten 10 Jahren. ZEFQ 103:498–503.  https://doi.org/10.1016/j.zefq.2009.09.001 CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Lawton R, McEachan R, Giles S et al. (2012) Development of an evidence-based framework of factors contributing to patient safety incidents in hospital settings: a systematic review. Bmj Qual Saf 21:369–380.  https://doi.org/10.1136/bmjqs-2011-000443 CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  6. 6.
    Reason J (1995) Understanding adverse events: human factors. Qual Health Care 4:80–89CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  7. 7.
    Reason J (1997) Managing the risks of organizational accidents. Ashgate, Surrey (GB) und Burlington (USA)Google Scholar
  8. 8.
    Staehle WH (1999) Management: eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive, 8. Aufl. Vahlen, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Personalised recommendations