Advertisement

Der Urologe

pp 1–2 | Cite as

Effektivität der Metaphylaxe bei rezidivierender Urolithiasis

  • M. J. P. Hennig
  • J. P. Struck
Journal Club

Originalpublikation

Banov P, Ceban E (2017) The efficacy of metaphylaxis in treatment of recurrent urolithiasis. Journal of Medicine and Life 10(3):188–193

Hintergrund.

Urolithiasis ist nicht nur in der westlichen Welt mit einer Prävalenz von >10 % ein wachsendes medizinisches Problem, sondern stellt auch eine bedeutende sozioökonomische Belastung unseres Gesundheitssystems dar. Über die Jahre konnte eine steigende Inzidenz beobachtet werden. Über 10 % der Steinbildner werden im Laufe ihres Lebens mehr als ein wiederkehrendes Steinereignis aufweisen [1]. Dementsprechend kommt metaphylaktischen Maßnahmen eine besondere Bedeutung zu, wobei insbesondere die individualisierte metaphylaktische Abklärung in der Realität oft vernachlässigt wird.

Methoden.

Banov und Ceban widmeten sich in der hier vorgestellten Studie der Untersuchung der Effektivität metaphylaktischer Maßnahmen. Hierbei schlossen die Autoren 160 Patienten mit rezidivierender Urolithiasis, unter Ausschluss schwerer chronischer...

Efficacy of metaphylaxis in recurrent urolithiasis

Notes

Interessenkonflikt

M.J.P. Hennig und J.P. Struck geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Türk C, Knoll T, Petrik A et al (2015) EAU guidelines on urolithiasis 2015. www.uroweb.org. Zugegriffen: 1. Sept. 2018Google Scholar
  2. 2.
    Klocke K et al (1992) Prevention of recurrent stone formation: long time results under treatment based on an extended metabolic investigation. Urol Res 20(1):94CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für UrologieUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus LübeckLübeckDeutschland

Personalised recommendations