Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 63, Issue 3, pp 192–203 | Cite as

On paraffin sizing of medium density fiberboards (MDF). Part 1: Influence of the chemical composition of paraffin and type of emulsifier on the hydrophobic properties of MDF

  • E. Roffael
  • T. Schneider
  • B. Dix
  • T. Buchholz
Originalarbeiten/Originals

Abstract

The main objective of the conducted research work was to explore the influence of chain length and amount of n-paraffins as well as the chemical composition of technical paraffins (chain length and amount of n- and iso-alkanes) on the thickness swelling, water absorption and internal bond strength of MDF. Pronounced differences in the sizing efficiency of n-paraffins with different chain length (C20, C28, C36) were found. On using 0.1% paraffin (based on dried fibers) sizing efficiency increases between C20 and C28. Higher paraffin content (>0.25%) has an insignificant influence on the swelling behaviour of MDF. In the range between 0.1% and 1.0% (solid based on dry fibers) paraffin has no negative impact on the physical-mechanical properties of the boards. The influence of paraffin chain length on the equilibrium moisture content (EMC) seems to be negligible. Further investigations were carried out using technical paraffins with different chemical composition (chain length and amount of n- and iso-alkanes) as a sizing agent for MDF. The results show that technical paraffins with a high content of long-chain-n-alkanes are more effective sizing agents than technical paraffins with low-chain-n-alkanes. Moreover, the type of used emulsifier (anionic, cationic) was also investigated. Anionic and cationic emulsifiers were equivalent in their sizing effect.

Zur Hydrophobierung von mitteldichten Faserplatten (MDF) mit Paraffinen Teil 1: Einfluss der chemischen Zusammensetzung des Paraffins und des Emulgatortyps auf die Hydrophobierung von MDF

Zusammenfassung

Das Ziel der Untersuchungen war es, den Einfluss der chemischen Zusammensetzung von Paraffinen (Kettenlänge und Menge an n-Paraffinen, Anteil und Kettenlänge an n- und iso-Alkanen in technischen Paraffinen) und des Emulgatortyps (anionisch, kationisch) auf die Hydrophobierungswirkung in MDF zu untersuchen. Die Wirkung der n-Paraffine auf die Dickenquellung und Wasseraufnahme von nach dem Blender-Verfahren hergestellten MDF war abhängig von deren Kettenlänge (C20, C28, C36) und der eingesetzten Menge an n-Paraffinen (0,1...1,0% Paraffin/atro Fasern). Die Wirkung des n-Paraffins C20 als Hydrophobierungsmittel auf die Quellungsverminderung war bei einer Menge von 0,1% (bezogen auf Faserstoff) weitaus schwächer als die der langkettigen Paraffine (C28 und C36), die bereits ab einer Menge von 0,1% die Dickenquellung und Wasseraufnahme der MDF erheblich mehr verminderten. Die mit 0,5...1,0% Paraffin (atro Faserstoff) hergestellten MDF wiesen nur geringfügig niedrigere Dickenquellungs- und Wasseraufnahmewerte auf als die mit 0,25% Paraffin gefertigten Platten. Die Ergebnisse von Sorptionsmessungen zeigten eine insgesamt geringe Wirkung der Paraffine auf die Ausgleichsfeuchte der MDF. Die Untersuchungsergebnisse geben Hinweise darauf, dass bei entsprechender Kettenlänge der n- und iso-Alkane der Einfluss der Kettenlänge denjenigen des Anteils an iso-Alkanen womöglich überkompensiert. Weitere Untersuchungen betrafen die Ermittlung des Einflusses des Emulgatortyps (anionisch, kationisch) auf die Hydrophobierung von MDF. Der Emulgatortyp hatte nahezu keinen Einfluss auf die Dickenquellung der MDF.

Literatur

  1. Anonymus (2003) Paraffine für Holzwerkstoffe aus Hamburg. Holz-Zentralblatt 129(73):1007–1008Google Scholar
  2. Berrong HB (1973) Wax Sizing Agents for Particleboard - The Forward Look. Proceedings of the 7th Washington State University Symposium on Particleboards, Pullman, Washington/USA, pp 195–201Google Scholar
  3. Deppe HJ, Ernst K (1973) Fortschritte in der Spanplattentechnik. DRW-Verlag, Stuttgart, pp 62–69Google Scholar
  4. Dube H, Kehr E (1996) Dauerstandverhalten von MDF - Einfluss des Hydrophobierungsmittelanteils. Holz Roh- Werkstoff 54:387–388CrossRefGoogle Scholar
  5. Eckert JR, Edwardson CF (1998) The development of an optimal wax emulsion for oriented strandboard. Proceedings of the 32th International Particleboard Composite Materials Symposium, Pullman, Washington/USA, pp 135–142Google Scholar
  6. Ede RM, Thumm A, Coombridge BA, Brookes GS (1998) Visualisation and Quantification of wax on MDF panels: A comparison of emulsion and molten waxes. Vortrag gehalten anlässlich des Holzwerkstoffsymposiums der Mobil Schmierstoff GmbH am 18.09.1998 in StuttgartGoogle Scholar
  7. Fickler HH, Lundmark LE (1966) Erfahrungen mit kationaktiven Wachsdispersionen in Faser- und Spanplattenwerken. Holz Roh- Werkstoff 24:290–294CrossRefGoogle Scholar
  8. Hague J (1995) New developments with wax emulsions for the wood-based panels industry. Proceedings of the 29th International Particleboard Composite Materials Symposium, Pullman, Washington/USAGoogle Scholar
  9. Kehr E (1977) Verfahren zur Herstellung von Faserplatten mittlerer Rohdichte (MDF). Holztechnologie 18(2):67–76Google Scholar
  10. Kehr E, Dube H (1998) Dauerstandverhalten von MDF (Teil 2). Holz-Zentralblatt 124:212–214Google Scholar
  11. Loxton C, Hague J (1996) Resin blending in the MDF industry - can it be improved? In: Toward the New Generation of Bio-Based Composite Products. Proceedings of the 3rd Pacific Rim Bio-Based Composite Symposium, Kyoto, Japan, pp 392–400Google Scholar
  12. May H-A, Roffael E, Schriever E (1983) Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen. Teil 2: Wirksamkeit von technischen Paraffinen als Hydrophobierungsmittel in Harnstoffformaldehydharz-gebundenen Spanplatten. Adhäsion 27(4):16–21Google Scholar
  13. May H-A, Roffael E (1983) Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen. Teil 3: Wirkung des Paraffinaufwands auf die Dickenquellung, Wasseraufnahme sowie andere technologische Eigenschaften von Spanplatten. Adhäsion 27(9):9–10, 15–17Google Scholar
  14. May H-A, Roffael E (1984) Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen. Teil 4: Einfluß von technischen Paraffinen verschiedener Zusammensetzung auf die Eigenschaften von Spanplatten. Adhäsion 28(1/2):17–21Google Scholar
  15. Müller H (1962) Erfahrungen mit Paraffin-Emulsionen als Quellschutzmittel in der Spanplattenindustrie. Holz Roh- Werkstoff 20:434–437CrossRefGoogle Scholar
  16. Roffael E, Schneider A (1981) Zum Sorptionsverhalten von Holzspanplatten. Teil 4. Einfluss von Zusatzstoffen auf die Gleichgewichtsfeuchtigkeit. Holz Roh- Werkstoff 39:17–23CrossRefGoogle Scholar
  17. Roffael E, Schriever E, May H-A (1982) Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen. Teil 1: Kenntnisse und eigene Untersuchungen. Adhäsion 26(11):(10):13–15, 18–19Google Scholar
  18. Roffael E, May H-A (1983) Paraffin sizing of particleboard - chemical aspects. Proceedings of the 17th Particleboard Symposium. Pullman, Washington/USA, pp 283–295Google Scholar
  19. Schriever E, Roffael E (1984) Zur Analyse von Paraffinen in Spanplatten und in reiner Form. Adhäsion 28(11):13–18Google Scholar
  20. Stegmann G, Durst J (1964) Spanplatten aus Buchenholz. Holz-Zentralblatt 90 (153), Beilage “Moderne Holzverarbeitung”, Nr. 58:313–318Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Holzbiologie und Holztechnologie der Universität GöttingenGöttingenGermany
  2. 2.Fraunhofer-Institut für Holzforschung–Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) BraunschweigGermany
  3. 3.Sasol Wax GmbHHamburgGermany

Personalised recommendations