Advertisement

HNO

pp 1–6 | Cite as

Dringender Handlungsbedarf für die Zukunft des digitalen Krankenhauses

  • K. Neumann
  • V. Reichl
  • O. RongEmail author
Leitthema
  • 36 Downloads

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Digitalisierung verändert den gesamten Gesundheitssektor signifikant. Krankenhäuser müssen jetzt handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Ziel der Arbeit

Ziel war es zu untersuchen, welche Ansatzpunkte es für eine erfolgversprechende Digitalisierung entlang der Behandlungskette gibt und wie die strategische Implementierung gelingt.

Material und Methode

Es wird die Analyse relevanter Beispiele aus der Beratungspraxis sowie von Erfolgsbeispielen aus der Fachpresse dargestellt, außerdem die Diskussion von Expertenempfehlungen.

Ergebnisse

Über 90 % der deutschen Krankenhäuser investieren in Digitalisierung. Allerdings fehlt oft das Verständnis dafür, dass Digitalisierung v. a. die Chance bietet, das gesamte Geschäftsmodell erfolgversprechend zu innovieren. Digitale Lösungen können die Qualität der Versorgung erhöhen, die Effizienz steigern und die Attraktivität für die mit diesen Prozessen betrauten Mitarbeiter stark verbessern.

Schlussfolgerung

Deutsche Krankenhäuser sollten daher deutlich mehr tun, um die zahlreichen digitalen Chancen für sich zu nutzen. Dies gelingt mit der Entscheidung, wo in der Behandlungskette zuerst angesetzt werden sollte, einer Priorisierung der zugrunde liegenden Maßnahmen und der Bereitstellung der erforderlichen Mittel. Zudem sind strategische Kooperationen mit Start-ups sowie Medizintechnikunternehmen oder die Einführung einer agilen Unternehmenskultur wesentliche Erfolgsfaktoren.

Schlüsselwörter

Databankmanagementsysteme Computersicherheit Unternehmenskultur Signalverarbeitung, computerunterstützte Datensammlung 

Urgent need of action for the future of digital hospitals

Abstract

Background

Digitalization is significantly changing the entire healthcare sector. Hospitals must act now in order to remain competitive.

Objective

To assess which approaches exist for digitalization along the treatment chain and how digitalization can be strategically implemented.

Materials and methods

An analysis of relevant examples from consulting work and success stories from the specialist press is presented, as is a discussion of expert recommendations.

Results

More than 90% of German hospitals are currently investing in digitalization. However, they often fail to understand that first and foremost, digitalization offers them the chance to successfully innovate their entire business model. Digital solutions can enhance quality of care, boost efficiency, and greatly improve attractiveness for the employees entrusted with these processes.

Conclusion

German hospitals should be doing much more to exploit the many digital opportunities that exist. They can do so by deciding where to act first in the treatment chain, prioritizing the underlying actions, and making the necessary funds available. Other key success factors include forming strategic partnerships with startups and “medtech” companies, and introducing an agile corporate culture.

Keywords

Database management systems Computer security Organizational culture Signal processing, computer-assisted Data collection 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

K. Neumann, V. Reichl und O. Rong geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Literatur

  1. 1.
    Baigorri M, Koons C (2019) Johnson & johnson tries to buy surgical robotics firm, sources say. https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-01-23/j-j-is-said-to-pursue-deal-for-robotic-surgery-firm-auris-health (Erstellt: 23. Jan. 2019). Zugegriffen: 29. Jan. 2019Google Scholar
  2. 2.
    Deutsche Presse Agentur (2019) Rhön-Klinikum will groß in Telemedizin einsteigen. https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-rhoen-klinikum-will-gross-in-telemedizin-einsteigen/23850178.html?ticket=ST-15211-YKs7Pn253qA7vkcSPxDD-ap2 (Erstellt: 10. Jan. 2019). Zugegriffen: 14. Jan. 2019Google Scholar
  3. 3.
    Enriquez J (2017) J&J-Google joint venture verb surgical unveils digital surgery prototype to partners. https://www.meddeviceonline.com/doc/j-j-google-joint-venture-verb-surgical-unveils-digital-surgery-prototype-to-partners-0001 (Erstellt: 30. Jan. 2017). Zugegriffen: 25. Jan. 2019Google Scholar
  4. 4.
    Kaltenbach T, Rong O (2018) Gesundheit 4.0. Warum Deutschland Leitmarkt der digitalen Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik werden muss und was jetzt zu tun ist. https://www.rolandberger.com/de/Publications/Digitalisierung-der-Gesundheitswirtschaft-in-Deutschland.html (Erstellt: 8. Nov. 2018). Zugegriffen: 14. Jan. 2019Google Scholar
  5. 5.
    Link M (2017) Fresenius Helios schließt Erwerb von Quirónsalud ab. https://www.fresenius.de/5490 (Erstellt: 31. Jan. 2017). Zugegriffen: 25. Jan. 2019Google Scholar
  6. 6.
    Rong O (2016) Roland Berger Krankenhausstudie 2016. https://www.rolandberger.com/de/Publications/Krankenhaus-Restrukturierung-2016.html (Erstellt: 05.2016). Zugegriffen: 8. Jan. 2019Google Scholar
  7. 7.
    Rong O (2018) Roland Berger Krankenhausstudie 2018. https://www.rolandberger.com/...pdf/roland_berger_krankenhausstudie_2018.pdf (Erstellt: 06.2018). Zugegriffen: 8. Jan. 2019Google Scholar
  8. 8.
    Russo C (2016) Die digitale Transformation des Gesundheitsmarktes nimmt immer stärker an Fahrt auf. https://www.rolandberger.com/de/press/Digitaler-Gesundheitsmarkt-w%C3%A4chst-bis-2020-um-durchschnittlich-21-Prozent-pro-Ja-2.html (Erstellt: 28. Sept. 2016). Zugegriffen: 14. Jan. 2019Google Scholar
  9. 9.
    Steiner L (2017) Die Johnson & Johnson Medical GmbH übernimmt Surgical Process Institute. https://www.jnjmedicaldevices.com/de-DE/news-events/die-johnson-johnson-medical-gmbh-ubernimmt-surgical-process-institute (Erstellt: 19. Okt. 2017). Zugegriffen: 25. Jan. 2019Google Scholar
  10. 10.
    Stöcker C (2019) Die KI-Revolution im Reagenzglas. http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/maschinelles-lernen-die-ki-revolution-im-reagenzglas-a-1247666.html (Erstellt: 13. Jan. 2019). Zugegriffen: 14. Jan. 2019Google Scholar
  11. 11.
    Zenker H Braucht die Region weiterhin flächendeckend Krankenhäuser? Die AOK sagt: Nein. https://www.schwaebische.de/ueberregional/politik_artikel,-braucht-die-region-weiterhin-fl%C3%A4chendeckend-krankenh%C3%A4user-die-aok-sagt-nein-_arid,10985325.html (Erstellt: 27. Dez. 2018). Zugegriffen: 10. Jan. 2019

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hanseatic Trade CenterRoland Berger GmbHHamburgDeutschland

Personalised recommendations