Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 70, Issue 9, pp 690–690 | Cite as

Erratum zu: Therapie des Herpes zoster und der postherpetischen Neuralgie

  • S. HüningEmail author
  • L. von Dücker
  • W. K. Kohl
  • D. Nashan
Erratum
  • 134 Downloads

Erratum to: Therapy of herpes zoster and postherpetic neuralgia

Erratum zu:

Hautarzt (2019)

 https://doi.org/10.1007/s00105-019-4446-0

Im CME-Fragebogen dieses Beitrages ist ein Dosierungsfehler bei der Anwendung von Tilidin aufgetreten. Bitte beachten Sie die korrekte Frage.

Ein 82-jähriger Patient mit einem akuten Herpes zoster thorakal und einer bekannten Niereninsuffizienz wird auf Ihrer Station aufgenommen. Er berichtet über starke Schmerzen (NRS 8/10). Neben der virusstatischen Therapie möchten Sie eine analgetische Behandlung beginnen. Was müssen Sie bei der Schmerztherapie beachten? Welche Aussage ist falsch?

a. Eine Langzeittherapie mit Ibuprofen ist ohne Bedenken möglich.

b. Die Schmerzerfassung mittels numerischer Rating-Skala (NRS) oder visueller Analogskala (VAS) sollte täglich erfolgen.

c. Unter der Therapie mit Metamizol sind aufgrund der seltenen Nebenwirkung einer Agranulozytose regelmäßige Blutbildkontrollen indiziert.

d. Eine Therapie mit Metamizol 4 g pro Tag und Tilidin 100 mg pro Tag p.o. wäre eine gute Option.

e. Opioide können bei Niereninsuffizienz eingesetzt werden.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • S. Hüning
    • 1
    Email author
  • L. von Dücker
    • 2
  • W. K. Kohl
    • 3
  • D. Nashan
    • 1
  1. 1.HautklinikKlinikum Dortmund gGmbHDortmundDeutschland
  2. 2.Klinik für Dermatologie, Allergologie und VenerologieUniversität zu LübeckLübeckDeutschland
  3. 3.Klinik für Naturheilkunde und integrative MedizinEvang. Kliniken Essen-MitteEssenDeutschland

Personalised recommendations