Advertisement

Der Chirurg

, Volume 90, Issue 1, pp 56–59 | Cite as

Eine seltene Gefäßvariation mit großer Bedeutung in der Ösophaguschirurgie

  • E. Theodoridou
  • H. R. Mahlo
  • M. Pauthner
  • T. HaistEmail author
Bild und Fall
  • 76 Downloads

Anamnese

Bei einem 61-jährigen Patienten wurde im Rahmen einer Routinegastroskopie ein Barrett-Frühkarzinom diagnostiziert (Adenokarzinom des gastro-ösophagealen Übergangs [AEG I]). Es erfolgte zunächst die zweifache endoskopische Abtragung des Areals. Das pathologisch-anatomische Ergebnis des Resektats zeigte zuletzt ein teils schlecht differenziertes Barrett-Adenokarzinom mit tieferer Infiltration der Submukosa (Sm) und randbildendem Resektionsrand (R1 lateral). An Vorerkrankungen bestand eine koronare Herzerkrankung (Stents) sowie eine arterielle Hypertonie und Hypercholesterinämie mit medikamentöser Therapie.

Klinischer Befund

Die klinische Untersuchung zeigte einen Patienten in gutem Allgemeinzustand und schlankem Ernährungszustand. Die Staginguntersuchungen mittels Computertomographie (CT) von Thorax und Oberbauch und Endosonographie ergaben keinen Anhalt auf eine Fernmetastasierung. Nebenbefundlich wurde von multiplen Nebenmilzen sowie asuspekten Nierenzysten beidseits...

A rare vascular variation with great importance in esophageal surgery

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

E. Theodoridou, H.R. Mahlo, M. Pauthner und T. Haist geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Bass JE, Redwine MD, Harris JH Jr (2000) Spectrum of congenital anomalies of the inferior vena cava: cross-sectional imaging findings. Radiographics 20(3):639–652CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Sneed D, Hamdallah I, Sardi A (2005) Absence of the retrohepatic inferior vena cava: what the surgeon should know. Am Surg 71(6):502–504PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Sitwala PS, Ladia VM, Bajaj K (2014) Inferior Vena Cava anomaly: a risk for deep vein thrombosis. N Am J Med Sci 6(11):601–603CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Martίn-Malagόn A, Alarco A (2008) Ivor Lewis esophagectomy in a patient with enlarged azygos vein: a lesson to learn. Ann Thorac Surg 85(1):326–328CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Shen Y, Dai W, Qiang L (2015) Oesophagectomy in a Patient with Azygos Vein Continuation of the Inferior Vena Cava: Report of a Case. World J Surg Oncol 13:242CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Hölscher AH, Vallböhmer D, Gutschow C (2009) Reflux esophagitis, high grade neoplasia, and early Barrett’s carcinoma—what is the place of Merendino procedure? Langenbecks Arch Surg 394(3):417–424CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Pohl H, Pech O, Arash H (2015) Length of Barrett’s oesophagus and cancer risk: implications from a large sample of patients with early oesophageal adenocarcinoma. Gut 65:189–190Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • E. Theodoridou
    • 1
  • H. R. Mahlo
    • 1
  • M. Pauthner
    • 1
  • T. Haist
    • 1
    Email author
  1. 1.Sana Klinikum OffenbachOffenbach am MainDeutschland

Personalised recommendations