Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Supplement 2, pp 189–193 | Cite as

78/m mit Verwirrtheit nach Darmresektion

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 24
  • T. SchmochEmail author
  • T. Brenner
  • M. A. Weigand
Facharzt-Training
  • 45 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Sie werden morgens um 02:00 Uhr innerklinisch zu einem 78-jährigen Patienten auf die Normalstation gerufen, den der betreuende Pfleger desorientiert im Bett liegend angetroffen hat. Der Patient hatte sich vor 4 Tagen einer komplikationslosen onkologischen Sigmaresektion unterzogen. Nun habe sich sein Allgemeinzustand akut verschlechtert. Er habe mindestens 2‑mal erbrochen. Der Patient weist eine Atemfrequenz von 26/min bei einer Sauerstoffsättigung von 90 % unter Raumluft auf. Bei der Auskultation hören Sie beidseits feinblasige, klingende Rasselgeräusche, rechts mehr als links. Die Herzfrequenz beträgt 103/min; das EKG ist ansonsten unauffällig. Der Blutdruck beträgt 82/44 mm Hg. Das Abdomen ist prall, und Sie hören hochgestellte Darmgeräusche, tasten jedoch keine Abwehrspannung. Sie finden einen wachen Patienten vor, der auf seinen Namen reagiert und mit Ihnen spricht, allerdings zu Situation, Ort und Zeit nicht orientiert ist. Er befolgt...

Schlüsselwörter

Sepsis Septischer Schock Antiinfektive Therapie Hämodynamik Beatmung 

78-year-old male with disorientation after intestinal resection

Preparation for the medical specialist examination: Part 24

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

T. Schmoch, T. Brenner und M.A. Weigand geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Ait-Oufella H, Lemoinne S, Boelle PY et al (2011) Mottling score predicts survival in septic shock. Intensive Care Med 37:801–807.  https://doi.org/10.1007/s00134-011-2163-y CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Brinkmann A, Röhr AC, Frey OR et al (2018) S2k-Leitlinie der PEG zur kalkulierten parenteralen Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen. Anaesthesist.  https://doi.org/10.1007/s00101-018-0512-8 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Brunkhorst FM, Bauer M (2017) „Sepsis-3“ und danach: Was taugen die neuen Sepsisdefinitionen? Intensiv News 21:2–6Google Scholar
  4. 4.
    Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) (2017) S3-Leitlinie Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren bei akuter respiratorischer InsuffizienzGoogle Scholar
  5. 5.
    Glöckner E, Christ M, Breitkreutz R (2015) Lungenultraschall. Notfall Rettungsmed.  https://doi.org/10.1007/s10049-015-0032-x CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Güldner A, Spieth P (2019) 52/w, ambulant erworbene Pneumonie, ARDS. Anaesthesist.  https://doi.org/10.1007/s00101-019-0580-4 CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Levy MM, Fink MP, Marshall JC et al (2003) 2001 SCCM/ESICM/ACCP/ATS/SIS International Sepsis Definitions Conference. Crit Care Med 31:1250–1256.  https://doi.org/10.1097/01.CCM.0000050454.01978.3B CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Malbrain MLNG, Roberts DJ, Sugrue M et al (2014) The polycompartment syndrome: a concise state-of-the-art review. Anaesthesiol Intensive Ther 46:433–450.  https://doi.org/10.5603/AIT.2014.0064 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Rhodes A, Evans LE, Alhazzani W et al (2017) Surviving Sepsis Campaign: international guidelines for management of sepsis and septic shock: 2016. Intensive Care Med 43:304–377.  https://doi.org/10.1007/s00134-017-4683-6 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Schmoch T, Bernhard M, Siegler BH et al (2018) Hämodynamische Stabilisierung des septischen Patienten in der Notaufnahme. Notfall Rettungsmed.  https://doi.org/10.1007/s10049-018-0515-7 CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Schmoch T, Bernhard M, Uhle F et al (2018) Neue Definitionen der Sepsis. Intensivmed Up2date 14:371–389.  https://doi.org/10.1055/s-0044-100989 CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Singer M, Deutschman CS, Seymour CW et al (2016) The third international consensus definitions for sepsis and septic shock (sepsis-3). JAMA 315:801–810.  https://doi.org/10.1001/jama.2016.0287 CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  13. 13.
    Vincent JL, Moreno R, Takala J et al (1996) The SOFA (Sepsis-related Organ Failure Assessment) score to describe organ dysfunction/failure. On behalf of the Working Group on Sepsis-Related Problems of the European Society of Intensive Care Medicine. Intensive Care Med 22:707–710CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Standl T, Annecke T, Cascorbi I et al (2018) Nomenklatur, Definition und Differenzierung der Schockformen. Dtsch Arztebl Int 115(45):757–768.  https://doi.org/10.3238/arztebl.2018.0757 CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für AnästhesiologieUniversitätsklinikum HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations