Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 67, Issue 10, pp 773–779 | Cite as

Landouzy-Sepsis bei einer Patientin mit Miliartuberkulose

  • J. Fichte
  • V. Neef
  • M. Schöffner
  • D. Bremerich
Kasuistiken
  • 403 Downloads

Zusammenfassung

Dargestellt wird der fulminante Verlauf einer pneumogenen Sepsis mit ARDS („acute respiratory distress syndrome“) bei einer 36-jährigen Patientin, die innerhalb von 14 h nach intensivmedizinischer Aufnahme im septischen Multiorganversagen verstirbt. Erst im Verlauf der Behandlung wurde die Verdachtsdiagnose einer Miliartuberkulose gestellt, die sich dann auch im Rahmen einer Obduktion bestätigte.

Eine Miliartuberkulose als Ursache eines septischen Schocks kommt aufgrund hoher hygienischer Standards in Europa sehr selten vor. Nur 1–2 % der Patienten mit Miliartuberkulose der Lunge entwickeln ein ARDS, welches mit einer Letalität von 60–90 % einhergeht.

Anhand des Falles werden einerseits die durchgeführte Diagnostik und Therapie bei unserer Patientin beschrieben und andererseits das Management einer offenen Tuberkulose auf der Intensivstation erörtert.

Schlüsselwörter

Sepsis Septischer Schock Tuberkulose Lunge Miliartuberkulose 

Septic shock in a female patient with miliary tuberculosis

Abstract

This article reports the fulminant course of a pneumogenic sepsis with severe ARDS (acute respiratory failure) in a 36-year-old female Indian patient, who died within 14 h after admission to the intensive care unit due to a multiorgan failure. During treatment the diagnosis of a miliary tuberculosis was suspected but was only confirmed by the autopsy. Due to high hygiene standards, miliary tuberculosis as the cause of septic shock is rare in Europe. Only 1–2% of the patients with pulmonary miliary tuberculosis develop an ARDS with a mortality of 60–90%. Based on this case the diagnostics as well as treatment of the patient are described. Furthermore, the management of an open tuberculosis on an intensive care unit is explained.

Keywords

Sepsis Septic shock Tuberculosis infection Lung Miliary tuberculosis 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

J. Fichte, V. Neef, M. Schöffner und D. Bremerich geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Cogliandro V et al (2014) ECMO: an alternative support for acute respiratory failure caused by tuberculosis? Int J Tuberc Lung Dis 18:879–881PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Frick SE et al (2015) Extracorporeal membrane oxygenation in miliary tuberculosis and AIDS: a case report. Thorac Cardiovasc Surg Rep 4:18–20PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Konietzko N (2017) Tuberkulose. Indien trägt die größte Last. Dt Ärzteblatt 110:A218–220Google Scholar
  4. 4.
    Lee PL et al (2003) Patient mortality of active pulmonary tuberculosis requiring mechanical ventilation. Eur Respir J 22:141–147PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Mauri T et al (2012) Long-term extracorporeal membrane oxygenation with minimal ventilatory support: a new paradigm for severe ARDS? Minerva Anestesiol 78:385–389PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Nam SJ, Cho YJ (2016) The successful treatment of refractory respiratory failure due to miliary tuberculosis: survival after prolonged extracorporeal membrane oxygenation support. Clin Respir J 10:393–399PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Robert Koch-Institut (2017) Berichte zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/T/Tuberkulose/Archiv_Berichte_TB_in_Dtl_tab.html. Zugegriffen: 19. Nov. 2017Google Scholar
  8. 8.
    Robert Koch-Institut (2017) Ratgeber Tuberkulose. http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Tuberkulose.html. Zugegriffen: 5. Sept. 2017Google Scholar
  9. 9.
    Schaberg T (2017) Sk2-Leitlinie. Therapie der Tuberkulose im Erwachsenenalter. Pneumologie 71:325–397PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Sharma SK et al (2006) Predictors of development and outcome in patients with acute respiratory distress syndrome due to tuberculosis. Int J Tuberc Lung Dis 10:429–435PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Ziegle R (2012) Infektionsprävention bei Tuberkulose – Empfehlungen des DZK. Pneumologie 66:269–282CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Rhodes A, Evans LE, Allhazani W et al (2017) Surviving Sepsis Campaign: international guidelines for management of sepsis and septic shock. Intensive Care Med 43(3):304–377CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • J. Fichte
    • 1
  • V. Neef
    • 1
  • M. Schöffner
    • 1
  • D. Bremerich
    • 1
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und SchmerztherapieAgaplesion Markus KrankenhausFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations