Advertisement

Uro-News

, Volume 22, Issue 12, pp 45–45 | Cite as

Docetaxel begünstigt Absinken des PSA-Wertes beim mHSPC

  • Christian Behrend
Literatur kompakt
  • 26 Downloads

Docetaxel erhöht die Wahrscheinlichkeit auf einen günstigen Wert für das prostataspezifische Antigen beim metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinom– und somit auch für ein längeres Überleben.

In einer Sekundäranalyse einer randomisierten Phase-III-Studie wurde die Beziehung zwischen dem Wert für das prostataspezifische Antigen (PSA) und dem Überleben von Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC) nach einer Androgendeprivationstherapie (ADT) untersucht.

358 der 790 mHSPC-Patienten erhielten zusätzlich zur ADT sechs Zyklen Docetaxel. 719 Patienten erfüllten die Anforderungen der PSA-Analyse (PSA-Wert sieben Monate nach ADT-Beginn). Das mediane Follow-up betrug 23,1 Monate.

Durch die zusätzliche Gabe von Docetaxel verdoppelte sich nach sieben Monaten die Wahrscheinlichkeit für einen PSA-Spiegel ≤ 0,2 ng/ml (28,8 % vs. 45,3 %). Lag bei den Patienten dieser Spiegel statt einem Spiegel von > 0,4 ng/ml vor, war das mediane Gesamtüberleben (OS) dreimal so lang (60,4 Monate vs. 22,2 Monate; p < 0,001).

Patienten, die nur eine ADT erhielten und nach sieben Monaten einen PSA-Wert von ≤ 0,2 ng/ml erzielten, hatten die besten Überlebenschancen; 56,7 % hatten ein niedrigvolumiges mHSPC. Docetaxel zusätzlich zur ADT kann also gerade bei Patienten mit großvolumigem mHSPC die Chance erhöhen, PSA-Werte unter 0,2 ng/ml nach sieben Therapiemonaten zu erreichen. Zudem ist es wichtig, Patienten, die keine idealen PSA-Werte erreichen, rechtzeitig eine alternative Therapie anbieten zu können.

Fazit: Bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom gilt der Spiegel des prostataspezifischen Antigens nach siebenmonatiger Androgendeprivationstherapie als Prognosefaktor für das Überleben. Die zusätzliche Gabe von Docetaxel erhöht die Wahrscheinlichkeit, günstige Werte zu erreichen.

Literatur

  1. Harshman LH et al. Seven-Month Prostate-Specific Antigen Is Prognostic in Metastatic Hormone-Sensitive Prostate Cancer Treated With Androgen Deprivation With or Without Docetaxel. J Clin Oncol. 2018; 36: 376–82CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christian Behrend
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations