Advertisement

HNO Nachrichten

, Volume 49, Issue 1, pp 22–24 | Cite as

Vielversprechende Studienergebnisse

Neue Therapieansätze bei Nahrungsmittelallergie

  • Heike HeckerEmail author
Fortbildung
  • 1 Downloads

Im Management der Nahrungsmittelallergie steht derzeit immer noch die Karenz des betreffenden Nahrungsmittels im Vordergrund. Bei Kreuzallergien kann eine spezifische Immuntherapie mit den entsprechenden Pollenallergenen in Erwägung gezogen werden. Studienergebnisse lassen darauf hoffen, dass auch für die primäre Nahrungsmittelallergie in absehbarer Zeit Präparate zur spezifischen Immuntherapie mit Nahrungsmittelallergenen zur Verfügung stehen könnten.

Literatur

  1. 1.
    Klimek/Vogelberg/Werfel (Hrsg.) Weißbuch Allergie in Deutschland, 4. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018Google Scholar
  2. 2.
    Worm et al. Triggers and treatment of anaphylaxis: an analysis of 4000 cases from Germany, Austria and Switzerland. Dtsch Arztebl Int 2014; 111: 367–75PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  3. 3.
    Worm et al. Guidelines on the management of IgE-mediated food allergies. Allergo J Int 2015; 24: 256CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    The PALISADE Group of Clinical Investigators. Vickery et al. AR101 Oral Immunotherapy for Peanut Allergy. N Engl J Med 2018; 379:1991-2001Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MülheimDeutschland

Personalised recommendations