Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 2, pp 19–19 | Cite as

Risiko Dysphagie

Pflege Kolleg
  • 36 Downloads

Interview: Erst die Diagnostik, dann die Therapie Probleme beim Essen oder Schlucken werden in der Praxis oft verniedlicht oder gerade bei älteren Menschen spät entdeckt - oft zu spät. Denn Schluckstörungen sind mit einem hohen Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko verbunden.

Welchen Stellenwert hat das Thema Dysphagie in Medizin und Pflege?

Diesener: Dysphagie wird in der Ausbildung der Gesundheitsberufe, einschließlich Pflege und Medizin, vernachlässigt. Erst in der Berufsausübung tritt das Thema auf. Bedeutung erlangt es in der Neurologie, der Intensivmedizin, auf Stroke Units, in der neurologischen Rehabilitation, in Sozialpädiatrischen Zentren, im Pflegeheim und in der außerklinischen Intensivpflege. In diesen Bereichen wird der Sprengsatz erkannt, wenn Atem- und Speiseweg nicht mehr sauber voneinander getrennt werden. Nicht zuletzt, weil es bei der Erstickungsgefahr um Leben und Tod geht und eine Aspirationspneumonie eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung ist. Manch Mediziner...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations