Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 2, pp 50–51 | Cite as

Für ein Lächeln nach Kambodscha

Pflege Perspektiven

Wege in der Pflege Jana Kälber, OP-Pflegekraft aus Regensburg, war schon zweimal für "Ärzte der Welt" in Kambodscha. Sie engagiert sich dort in der "Aktion Lächeln", die Menschen mit angeborenen Fehlbildungen, Gesichts- tumoren sowie Verbrennungs- und Unfallopfern hilft.

Schon während des OP-Einsatzes in der Ausbildung wurde Jana Kälber klar: Dort möchte sie später arbeiten. Ihren Abschluss als Gesundheits- und Krankenpflegerin machte die Wahl-Regensburgerin 2002 und fand danach direkt eine Stelle im OP. Es folgten die Fachweiterbildung sowie die zur Praxisanleiterin. Vor ein paar Jahren wurde Kälber von einem Arzt aus ihrer Klinik angesprochen, ob sie für "Ärzte der Welt" mit nach Kambodscha kommen möchte. Spontan sagte sie zu. Schon seit rund 15 Jahren entsendet die internationale Hilfsorganisation regelmäßig ein Team aus Chirurgen, Anästhesisten und Pflegekräften nach Kambodscha, um dort - ehrenamtlich - Menschen mit angeborenen Fehlbildungen, Gesichtstumoren sowie Verbrennungs- und...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations