Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 1, pp 50–51 | Cite as

Qualifikationsmix in der Praxis

  • Elke KeinathEmail author
Pflege Perspektiven
  • 22 Downloads

Akut-stationäres Setting Mit zunehmender Komplexität der Patientenversorgung reichen einzelne Qualifikationen und ihre Kompetenzen nicht mehr aus. Ein Mix verschiedener Qualifikationsebenen ist nötig, wie ein Beispiel zeigt.

Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Qualifikationen in der professionellen Pflege hat in den letzten Jahren, auch im akut-stationären Setting, an Bedeutung gewonnen. Das liegt zum einen an den gegenwärtigen Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung, die bewältigt werden müssen. Zum anderen sind es die steigenden Zahlen von Pflegefachpersonen (PFP), die mit einem primär-qualifizierenden Bachelor-Abschluss in die Pflege kommen.

Von Pflegehelfer bis APN

Der Qualifikationsmix wird hier verstanden als die Kombination von unterschiedlich ausgebildeten und qualifizierten professionell Pflegenden, die in der direkten Versorgung von Patienten eingesetzt sind. Er umfasst alle professionell Pflegenden, angefangen von der ein- oder zweijährig ausgebildeten...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Florence-Nightingale-KrankenhausDüsseldorf-Kaiserswerth Germany

Personalised recommendations