Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 1, pp 16–18 | Cite as

Fette im Essen

  • Susanne KupczykEmail author
Pflege Kolleg
  • 28 Downloads

Ernährung und Lifestyle Die Ernährung kann zur Entstehung einer Fettstoffwechselstörung beitragen, sie kann diese mit Hilfe diätetischer Maßnahmen aber auch positiv beeinflussen.

Änderungen des Ernährungsverhaltens und eine Steigerung körperlicher Bewegung senken maßgeblich das Risiko, an Atherosklerose zu erkranken. Ursache einer Atherosklerose ist nicht selten eine Fettstoffwechselstörung.

Ernährungumstellung bei Fettstoffwechselstörung

25-30% der Menschen mit einer Fettstoffwechselstörung können mit einer Ernährungsumstellung eine Senkung der Lipidwerte um 5-15% erreichen, individuell sind sogar bis zu 30% möglich. Bewegung und Sport bewirken eine positive Kalorienbilanz und tragen wahrscheinlich zu einer Verbesserung des Lipidstoffwechsels bei.

Bei der Ernährungsumstellung kommt es maßgeblich darauf an, die richtigen Fette auszuwählen. Eine fettmodifizierte Ernährung kann die Konzentration von LDL-Cholesterin positiv beeinflussen. Fette unterscheiden sich in ihrer Herkunft...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.harité – Universitätsmedizin Berlin,BerlinGermany

Personalised recommendations