Advertisement

Controlling und Management

, Volume 48, Supplement 1, pp 96–104 | Cite as

Investitionsentscheidungen vor dem Hintergrund einer Nachhaltigen Entwicklung

  • Martin Müller
Theorie der Investition
  • 354 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (Enquête-Kommission) Enquête-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt“ — Ziele und Rahmenbedingungen einer nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung“ des 13. Deutschen Bundestages, 1998: Konzept Nachhaltigkeit: Vom Leitbild zur Umsetzung — Abschlussbericht der Enquête-Kommission des 13. Bundestages (Hrsg.: Deutscher Bundestag), Bonn = Zur Sache, 4.Google Scholar
  2. (WCED) UN World Commission on Environment Development (Hrsg.): Our Common Future, Oxford u. a. 1987.Google Scholar
  3. Betge, P.: Bestimmung der sozialen Kosten des Einsatzes moderner Produktionstechnologien, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 40. Jg. (1988), H. 6, S. 517–541.Google Scholar
  4. Dyllick, T.: Politische Legitimität, moralische Autorität und wirtschaftliche Effizienz als externe Lenkungssysteme der Unternehmung, in: SANDER, K. (Hrsg.): Politische Prozesse in Unternehmen, Berlin u. a. 1989, S. 205–230.CrossRefGoogle Scholar
  5. Figge, F./ Schaltegger, S.: Was ist „Shareholder Value“. Vom Schlagwort zur Messung, Lüneburg 1999.Google Scholar
  6. Freemann, R. E.: Strategic Management. A Stakeholder Approach, Boston u. a. 1984.Google Scholar
  7. Friedmann, C.: Umweltorientierte Investitionsplanung, Wiesbaden 1998. Friends of the Earth Netherland (Milieu Defensie): Sustainable Netherlands — Aktionsplan für eine nachhaltige Entwicklung der Niederlande, (Hrsg.: Institut für Sozial-ökologische Forschung) Frankfurt 1994.Google Scholar
  8. Harborth, H. J.: Dauerhafte Entwicklung statt globaler Selbstzerstörung: Eine Einführung in das Konzept des „Sustainable Development“, 2. Aufl., Berlin 1993.Google Scholar
  9. Kanning, H. / Müller, M.: Bedeutung des Nachhaltigkeitsleitbildes (sustainable development) für das betriebliche Management, in: Baumast, A. / Pape, J. (Hrsg.): Betriebliches Umweltmanagement, Stuttgart 1998, S. 13–27.Google Scholar
  10. Köhnen, H.: Das System Wal-Mart, Arbeitspapier 20 der Hans-Böckler Stiftung, Düsseldorf 2000.Google Scholar
  11. Koufen, K.: Zehn Banken werden zu Umweltschützern, in: Die Tageszeitung, 5. Juni 2003, S. 4.Google Scholar
  12. Kurz, R.: Unternehmen und Nachhaltigkeit, in: Ökonomie und Gesellschaft, Jahrbuch 14: Nachhaltigkeit in der ökonomischen Theorie, Frankfurt/ Main 1997, S. 78–99.Google Scholar
  13. Lange, C. / Ukena, H.: Integrierte Investitionsplanung und -kontrolle im Rahmen eines betrieblichen Umweltschutz-Controllingsystems, in: Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung, 9. Jg. (1996), H. 1, S. 67–85.Google Scholar
  14. Lawrence, A.-T.: The Drivers of Stakeholder Engagement. Reflections on the case of Royal Dutch/Shell, in: Andriof, J./ Waddock, S./ Husted, B./ Sutherland Rahman, S. (Eds.): Unfolding Stakeholder Thinking. Theory, Responsibility and Engagement, Sheffield 2002.Google Scholar
  15. Minsch, J. / Feindt, P.H. / Meister, H.-P.; Schneidewind, U.; Schulz, T.: Institutionelle Reformen für eine Politik der Nachhaltigkeit. Berlin/Heidelberg/New York 1998.CrossRefGoogle Scholar
  16. Müller, M.: Normierte Umweltmanagementsysteme und deren Weiterentwicklung im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Öko-Audit-Verordnung und der ISO 14001, Berlin 2001.Google Scholar
  17. Müller, M.: Mit reflexivem Recht zu lernendem Umweltmanagement, in Zeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht (1), 2002, S. 1–26.Google Scholar
  18. Pohl, I.: Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung des Einflusses ökologischer Anspruchsgruppen, Diss., Fankfurt/Main u. a. 2001.Google Scholar
  19. Radke, V.: Sustainable Development - Eine ökonomische Interpretation, in: ZAU, 8. Jg. (1995), Heft 4, S. 532–543.Google Scholar
  20. Rees, W. E. / Wackernagel, M.: Ecological footprints and appropriated carrying capacity: Measuring the natural capital requirements of the human economy (revised draft). Contribution to the Second Meeting, Stockholm 1992.Google Scholar
  21. Schaltegger, S. / Sturm, A.: Ökologieorientierte Entscheidungen in Unternehmen: Ökologisches Rechnungswesen statt Ökobilanzierung: Notwendigkeit, Kriterien, Konzepte, 2. Aufl., Bern, Stuttgart, Wien 1994.Google Scholar
  22. Schmidt-Bleek, F.: Wieviel Umwelt braucht der Mensch? MIPS — Das Maß für ökologisches Wirtschaften, Berlin 1994.Google Scholar
  23. Schneidewind, U. / Feindt, P. H. / Meister, H.-P. / Minsch, J. / Schulz, T. / Tscheulin, J.: Institutionelle Reformen für eine Politik der Nachhaltigkeit: Vom Was zum Wie in der Nachhaltigkeitsdebatte. In: GAIA 6/1997, S. 182–196.Google Scholar
  24. Schröder, A.: Investition und Finanzierung bei Umweltschutzprojekten, Frankfurt/Main 1996.Google Scholar
  25. Seuring, S. / Koplin, J. / Behrens, T. / Schneidewind, U.: Sustainability Assessment in the German Detergent Industry: From stakeholder involvement to sustainability indicators, in: Sustainable Development, 2003.Google Scholar
  26. Social Accountability International: Social Accountability 8000, 2002, http://www.cepaa.org/sa8000.htm Google Scholar
  27. Spangenberg, J. H.: Welche Indikatoren braucht eine nachhaltige Entwicklung? In: Köhn, J./ Welfens, M.J. (Hrsg.): Neue Ansätze in der Umweltökonomie, 203–226, Marburg 1996.Google Scholar
  28. Zabel, H.-U.: Ethik im Sustainability-Kontext, in: Wagner, G. R. (Hrsg.): Unternehmensführung, Ethik und Umwelt, Festschrift zum 65. Geburtstag von Hartmut Kreikebaum, Wiesbaden 1999, S. 151–182.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Martin Müller
    • 1
  1. 1.Institut für Betriebswirtschaftslehre Lehrstuhl für Produktion und UmweltCarl von Ossietzky-Universität OldenburgOldenburgDeutschland

Personalised recommendations