Advertisement

Controlling und Management

, Volume 46, Supplement 2, pp 95–101 | Cite as

Kennzahlen junger Unternehmen der Dienstleistungsbranche

  • Christian H. Backmann
Instrumente des Dienstleistungs-Controllings
  • 468 Downloads

Zusammenfassung

Junge Unternehmen der Dienstleistungsbranche müssen insbesondere Liquidität, Umsatzstruktur und Kostenstruktur beobachten.

Die Liquidität kann über Bestand und Rechnungsbewegungen beobachtet werden.

Die Umsatzstruktur ermöglicht Aussagen über die Solidität und den Erfolg der strategischen Ausrichtung junger Unternehmen.

Die Kostenstruktur ermöglicht es, die Gefahr der Kostenremanenz im Auge zu behalten.

Eingeordnet in eine theoretische Typologie von Kennzahlen zeigt sich, dass junge Unternehmen insbesondere interaktiv-fokussierte Kennzahlen nutzen sollten.

Diagnostisch-passive Kennzahlen werden zunächst ergänzend genutzt, treten jedoch mit zunehmendem Alter des Unternehmens in den Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Backmann, C. (2001): Steuerung im Konzern — Muster, Instrumente und Prozesse für Mobilisierung und Synergiemanagement, Wiesbaden 2001Google Scholar
  2. Gleich, R. (1997a): Performance Measurement, in: DBW-Stichwort, Die Betriebswirtschaft, 57. Jg. (1997), Heft 1, S. 114–117Google Scholar
  3. Gleich, R. (1997b): Performance Measurement, in: Die Betriebswirtschaft, 57. Jg. (1997), Heft 1, S. 114–117Google Scholar
  4. Gleich, R. (1998): Das System des Performance Measurement, Controlling-Forschungsbericht Nr. 53, Stuttgart 1998Google Scholar
  5. Greiner E. L. (1972): Evolution and revolution as organizations grow, in: Harvard Business Review, Vol. 50 (1992), Iss. 4, S. 37–46Google Scholar
  6. Greiner, E. L. (1998): Evolution and revolution as organizations grow: a company’s past has clues for management that are critical to future success, in: Entrepreneurship, Vol. 1998, S. 389–398Google Scholar
  7. Kaplan, R. S., Norton D. P. (1996): Linking the Balanced Scorecard to Strategy, in: California Management Review, Vol. 39 (1996), Issue 1 (Fall 1996), S. 53–79Google Scholar
  8. Knorren, N. (1998): Wertorientierte Gestaltung der Unternehmensführung, Wiesbaden 1998Google Scholar
  9. Küpper, H.-U. (1995): Controlling, Stuttgart 1995Google Scholar
  10. Meffert, H. (1985): Größere Flexibilität als Unternehmenskonzept, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Jg. 37 (1985), S. 121–137Google Scholar
  11. Reichmann, T. (1997): Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten — Grundlagen einer systemgestützten Controlling-Konzeption, München 1997Google Scholar
  12. Ringlstetter, M. (1995): Konzernentwicklung — Rahmenkonzepte zu Strategien, Strukturen und Systemen, München 1995Google Scholar
  13. Simons, R. (1994): How new top managers use control systems as levers of strategic renewal, in: Strategic Management Journal, Vol. 15 (1994), S. 169–189Google Scholar
  14. Simons, R. (1995): Levers of Control — How managers use innovative control systems to drive strategic renewal, Boston 1995Google Scholar
  15. Simons, R. (1996): Levers of Control: How managers use innovative control systems to dirve strategic renewal, in: Internal Auditor, Vol. 53 (1996), Issue 5, S. 12–13Google Scholar
  16. Simons, R. (1999): Performance Measurement & Control Systems for Implementing Strategy — Text & Cases, Upper Saddle River 1999Google Scholar
  17. Weber, J. et al. (1997): Methodik zur Generierung von Logistik-Kennzahlen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Jg. 1997, Heft 4, S. 438–454Google Scholar
  18. Weber, J., Schäffer, U. (1998): Balanced Scorecard — Grundgedanken zur Einordnung des Konzepts in das bisherige Controlling-Instrumentarium, Forschungspapier Nummer 60 an der WHU Koblenz November 1998Google Scholar
  19. Weber, J., Schäffer, U. (1999): Entwicklung von Kennzahlensystemen, Forschungspapier Nummer 62, WHU Koblenz-Vallendar 1999Google Scholar
  20. Weber, J., Schäffer, U. (2000): Entwicklung von Kennzahlensystemen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 52. Jg. (2000), Heft 1, S. 1–16Google Scholar
  21. Willke, H. (1996): Systemtheorie II: Interventionstheorie, Stuttgart 1996Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Christian H. Backmann
    • 1
  1. 1.Vorstand der get AGLeipzigDeutschland

Personalised recommendations